• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Hafen: Schwerer Rückschlag für Jadeport

18.06.2014

Wilhelmshaven Der Wilhelmshavener Containerhafen Jade-Weser-Port hat einen schweren Rückschlag erlitten. Die geplante Allianz dreier Groß-Reedereien im Containerverkehr ist am Dienstag überraschend durch das chinesische Handelsministerium verhindert worden. Damit wird es nicht zu dem sogenannten P3-Bündnis kommen, auf das in Wilhelmshaven große Hoffnungen gesetzt worden waren.

Die dänische Reederei ­Maersk sowie die französische Linie CMA/CGM und die schweizerische MSC wollten ihre Containerlinien zwischen Europa und Asien aufeinander abstimmen, um so durch eine gemeinsame Planung Kosten zu sparen. Nach den vorläufigen Plänen der Allianz hätte es eine erhebliche Steigerung des Umschlags in Wilhelmshaven gegeben.

China teilte laut Maersk mit, das Bündnis widerspreche den chinesischen Fusionsvorschriften. Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) äußerte sich enttäuscht über die chinesische Entscheidung. Der Rückschlag werde ihn jedoch nicht hindern, weiter hart für den Erfolg des Hafens zu arbeiten.

Ähnlich äußerte sich auch eine Sprecherin des Hafenbetreibers Eurogate gegenüber der NWZ. Eurogate werde jetzt mit den einzelnen Reederein sprechen. Das Scheitern der P3-Allianz müsse nicht bedeuten, dass auch die angekündigten Schiffe und Liniendienste nicht nach Wilhelmshaven kämen.

Jürgen Westerhoff Redakteur / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2055
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.