• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Spur führt nach Lübeck

16.09.2016

Oldenburg Im Zusammenhang mit der sofortigen Beurlaubung des EWE-Vorstandsmitgliedes Nikolaus Behr führt eine Spur nach Lübeck. Die dortige Staatsanwaltschaft bestätigte am Donnerstag auf Anfrage, dass es ein Ermittlungsverfahren gibt.

Das Verfahren ist demnach allerdings nicht gegen Behr gerichtet. Die Anzeige richte sich gegen Mitarbeiter einer Detektei, sagte die Pressesprecherin des Landgerichts Lübeck, Ulla Hingst. Zugleich bestätigte sie, dass offenbar ein Zusammenhang bestehe mit einem Prozess im Bereich Arbeitsrecht.

Bei der möglicherweise beschatteten Person könnte es sich nach NWZ-Informationen um einen früheren Mitarbeiter von EWE Netz handeln. Das Unternehmen hatte vor Jahren – in der Ära, als Behr Geschäftsführer von EWE Netz war – versucht, dem Mitarbeiter zu kündigen. Argumente bezogen sich damaligen Berichten zufolge auf ein angeblich autoritäres Verhalten gegenüber Mitarbeitern.

Der Mitarbeiter klagte. Die Sache beschäftigte hartnäckig mehrere Instanzen.

Das Arbeitsgericht Oldenburg fand die Ausführungen gegen den Mann aber zu wenig konkret. Dann drehte sich die Sache eher um die Frage, ob der Kläger überhaupt als leitender Angestellter einzuschätzen war – dann wäre eine Trennung durch EWE Netz vergleichsweise einfach gewesen. Der frühere Mitarbeiter setzte sich aber durch.

Jetzt wird Behr, der von der Geschäftsführung von EWE Netz aus in den Vorstand des Mutterkonzerns EWE einzog und dort als Personalchef weiter mit der umstrittenen Personalie befasst war, offenbar von dieser Vergangenheit eingeholt.

Eine nach den Fakten aus Lübeck im Raum stehende Frage ist: Wer hatte den Detektiv auf den früheren Mitarbeiter von EWE Netz angesetzt – und warum?

Personal- und IT-Vorstand Nikolaus Behr war am vergangenen Freitag bei EWE mit sofortiger Wirkung beurlaubt worden. Am Montag wird sich der Aufsichtsrat mit dieser Vorstandspersonalie befassen.

Rüdiger zu Klampen
Redaktionsleitung
Wirtschaftsredaktion
Tel:
0441 9988 2040

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.