• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Steuer-CD: Niedersachsen hofft erneut auf Millionen

15.10.2011

HANNOVER Niedersachsen hofft erneut auf Millionen-Einnahmen durch die Auswertung einer Steuer-CD. Wie es in Hannover hieß, könnten sich auch zahlreiche niedersächsische Steuersünder auf einer CD mit Schwarzgeldkonten in Luxemburg befinden. Das Land Nordrhein-Westfalen habe in Abstimmung mit dem Bund eine Steuer-CD mit Bezug zu Luxemburg erworben, bestätigte der Düsseldorfer Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD). „Die Informationen sind den betroffenen Ländern zur weiteren Auswertung zur Verfügung gestellt worden.“

Laut „Financial Times Deutschland“ enthält die CD rund 3000 Datensätze deutscher Kunden der luxemburgischen Tochter der britischen Großbank HSBC. „Der Datensatz ist außerordentlich groß, das Material erstklassig“, heißt es bei der Verwaltung. Für den Ankauf des Luxemburger Datenträgers sollen die Behörden rund drei Millionen Euro gezahlt haben.

Im November planen die Steuerfahnder dem Bericht zufolge eine bundesweite Razzia gegen die HSBC-Kunden. Die Luxemburger HSBC-Tochter und das deutsche Schwesterunternehmen HSBC Trinkaus lehnten eine Stellungnahme ab. Nach Liechtenstein und der Schweiz gerät damit nun auch die Steueroase Luxemburg in das Visier der Ermittler.

In Niedersachsen hatten rund 1000 Steuersünder nach dem Ankauf der ersten CDs Selbstanzeige erstattet.

Prominentester Fang der Ermittler war der ehemalige Post-Chef Klaus Zumwinkel, der 2008 wegen seiner dubiosen Liechtensteiner Stiftungen seinen Posten abgeben musste.

Auch Banken waren betroffen: Mitte September wurden Ermittlungen gegen die Credit Suisse gegen Zahlung von Bußgeldern in einer Gesamthöhe von 150 Millionen Euro eingestellt.

Marco Seng Redakteur / Reportage-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2008
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.