Die Delegiertenversammlung der Kreishandwerkerschaft Cloppenburg konnte jüngst unter Einhaltung des erstellten Hygiene- und Schutzmaßnahmenkonzeptes ihre jährliche Tagung abhalten und sich über die aktuellen Ereignisse austauschen.

Die ernannten Delegierten der insgesamt elf Innungen im Haus des Handwerks gelten als die Vertreter von mehr als 600 Handwerksbetrieben der Region. Die persönliche Teilnahme vor Ort war begrenzt, aber es gab die Möglichkeit, per Videokonferenz teilzunehmen.

In diesem Jahr lag der Themenschwerpunkt auf den Auswirkungen der Pandemie auf die Unternehmen. Am Ende konnte eine positive Resonanz verzeichnet werden.