TETTENS - Es war ein hartes Stück Arbeit für Boßler-Urgestein Weert Garmers – und dennoch vergebens: Der Kreisverband Jeverland des Friesischen Klootschießerverbands, dem 20 Vereine angehören, muss in den nächsten vier Wochen ohne Vorstand auskommen.

Dabei hatte Garmers, der nach der Entlastung des alten Vorstands aus Hinrich Bremer, Dieter Schäfer und Frank Behrends die Leitung der Jahreshauptversammlung des Verbands in Tettens übernommen hatte, sich alle Mühe gegeben und energisch nach Boßlern gesucht, die bereit sind, im Kreisverband Verantwortung zu übernehmen. Fündig wurde er in der Versammlung allerdings nicht. Nun soll am 4. Juli ein neuer Versuch gestartet werden.

Bremer und Schäfer hatten schon lange vor der Versammlung angekündigt, nicht mehr für den Vorstand zur Verfügung zu stehen. „Ich finde es nicht in Ordnung, dass der komplette Vorstand aufhört“, kritisierte Garmers und erhielt dafür aus der Versammlung viel Beifall.

Die Ergebnisse der weiteren Wahlen: stv. Feldobmann Berthold Tjardes. Jugendwarte Renke Gerdes, Arno Frerichs und Uwe Dorn, Frauenwartin Jessica Orths, Passwart Peter Kohlrenken, Punktspielleiter Klaus Gerdes und Christa Wilken.

Massive Kritik musste sich der Boßelverein Jever anhören. Er hatte beantragt, die Kreiswettkämpfe grundsätzlich sonntagmorgens durchführen zu dürfen. Der Grund: Die Beteiligung von Werfern sei dann viel besser als sonntagnachmittags und zudem sei auf der Heimstrecke nach Moorwarfen, die auch die Moorwarfer Boßler nutzen, kein reibungsloser Wettkampf-Ablauf möglich.

Doch damit stieß Wilhelm Reents, Vorsitzender des Boßelvereins Jever, auf taube Ohren: „Dann kann ja jeder boßeln, wann es ihm gerade einfällt“, sagte Klaus Gerdes (Waddewarden) und viele Vertreter anderer Vereine befürchteten Wettbewerbsverzerrung und heilloses Durcheinander. Auch der Antrag der jeverschen Boßler, beim Kreisverband um eine Satzungsänderung zu bitten, wurde abgelehnt.

Ausgezeichnet für ihre Vorstandsarbeit wurden neben Hinrich Bremer Hilde und Dieter Schäfer, Christa Wilken, Jacob Mennen und Hermann Janßen. Lars Wagner aus Jever wurde für die Teilnahme an der Boßel-EM in Cork (Irland) ausgezeichnet.