• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Bahn will Strecken vor Sturm schützen

17.01.2018

Uelzen Die Deutsche Bahn will das Zurückschneiden von Sträuchern und Bäumen entlang der Strecken im Norden verbessern. Das sicherte die Bahn am Dienstag bei einem „Runden Tisch Grünschnitt“ in Uelzen zu, an dem verschiedene Bahnunternehmen, der Naturschutzbund und auch der Fahrgastverband Pro Bahn teilnahmen.

„Die DB analysiert die Auswirkungen der vergangenen Stürme detailliert – auch mit Blick auf das Vegetationsmanagement“, erklärte ein Bahnsprecher. Im Unternehmen würden gerade verschiedene Konzepte erarbeitet. „Sicher ist, dass wir uns unter dem Eindruck der letzten Stürme weiter intensiv um dieses Thema kümmern“, hieß es.

Das regionale Bahnunternehmen Metronom hatte nach Sturmtief „Xavier“ im Oktober umfangreiche Maßnahmen zur Sicherung des Bahnverkehrs verlangt. Auch im Landtag hatten Politiker moniert, tagelange Ausfälle im Bahnverkehr könnten nicht schulterzuckend hingenommen werden. Vor dem Treffen in Uelzen forderte der Pro-Bahn-Landesvorsitzende Björn Gryschka auch eine bessere Information der Fahrgäste im Fall von Störungen.

Weitere Nachrichten:

DB | Deutsche Bahn | NABU | Pro Bahn