• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Manager: Voller Tatendrang im eigenen Unternehmen

09.10.2010

HUDE Wilfried Schomäker, in der Region als langjähriger Geschäftsführer des Standortes Hude der Amazonen-Werke (Hasbergen) bekannt, ist selbst zum Unternehmer geworden: Er erwarb den Oberflächenspezialisten L&P Beschichtungen GmbH in Hilkenbrook (Kreis Emsland) – und legt ein rasantes Wachstum vor. „Das ist genau das Richtige für mich“, freute sich Schomäker in einem Gespräch über sein Hilkenbrooker Projekt.

Der 62-Jährige aus Bad Zwischenahn wird sich der neuen Firma in Kürze vollständig widmen. Er war – wie berichtet – 2009 für eine kurze Zeit von Amazone zur Maschinenfabrik Atlas Weyhausen nach Wildeshausen gewechselt, aber bei Amazone u.a. noch zuständig für das Frankreich-Geschäft. Diese Funktionen laufen nun aus.

Der Betrieb, den Schomäker nach einer Insolvenz erwarb, hat alle Hände voll zu tun. Die Kapazitäten seien „randvoll ausgelastet“, sagte er. Nach dem tiefen Einbruch des Fahrzeugbaus 2008/2009 sei der Auftragseingang in der Branche in den letzten Wochen „geradezu unheimlich“. Davon profitiere auch der Zulieferer L&P.

Er beschichtet zum Beispiel Kühlergitter für Mercedes, John Deere und Claas und eine Vielzahl weiterer Fahrzeug- und Maschinenbauteile aus Stahl und Aluminium. Je nach Kundenwunsch erhalten diese eine mechanische Vorbehandlung durch Strahlen mit feinen Stahlkugeln. Nach anschließender chemischer Reinigung und Zinkphosphatierung wird durch eine kathodische Tauchlackierung (KTL) ein hochwertiger Korrosionsschutz aufgetragen. Die abschließende Pulverbeschichtung, im Farbton nach Kundenwunsch, wird mit 200 Grad eingebrannt.

Kunden sind nicht nur große Konzerne, sondern vorrangig regional ansässige Mittelständler wie die Friedrich Gaepel AG (Löningen), Atlas (Ganderkesee) oder MBB/Palfinger (Hoykenkamp). Schwerpunkt-Branchen sind u.a. Autoindustrie, Schwerindustrie, Maschinenbau und Windenergieanlagenbauer. Wichtig: Das Institut für Korrosionsschutz Dresden erteilte eine Freigabe nach DIN 12944-6 C5M, so Schomäker. Somit würden die höchsten Anforderungen der Windenergieanlagenhersteller für den Offshore-Bereich erfüllt. Qualitätsmanagement nach DIN ISO 9001/2008 und Umweltmanagement nach DIN ISO 14001 seien ebenfalls Voraussetzung für anspruchsvolle Kunden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die 65 festen Mitarbeiter und rund 40 zusätzlichen Kräfte bei L & P sind derart ausgelastet, dass Schomäker bereits über ein Drei-Schicht-System nachdenkt (bisher zwei). Das müsse jetzt „möglichst schnell“ umgesetzt werden. Die zehn Millionen Euro Umsatz, die frühere L&P-Lacktechnik GmbH & Co. KG vor der Insolvenz erreichte, dürften unter dem neuen Management wohl bald überschritten werden. Strukturen für eine Expansion sind auf dem 50 000 Quadratmeter großen Gelände vorhanden.

Bei Schomäker, der sich auch im Vorstand des Arbeitgeberverbandes Oldenburg und in der IHK engagiert, ist jede Menge Tatendrang zu spüren. Gute Kontakte hat er aus seinen früheren Funktionen. Zurzeit noch Alleingesellschafter, wird er zum Jahresende Anteile abgeben. Wer weiß, vielleicht findet der 62-Jährige dann auch wieder mehr Zeit für sein Hobby – das Segeln mit der H-Jolle auf dem Zwischenahner Meer.

Rüdiger zu Klampen Redaktionsleitung / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2040
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.