• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Von der Beckenbreite bis zur Eutertiefe

18.09.2015

Bad Zwischenahn Mit geschultem Blick bemustert Nils Kolckhorst-Kahle eine Milchkuh auf dem Gelände des Zuchtbetriebs Renke und Enne Hollmann in Bad Zwischenahn-Helle. Der Jungzüchter aus Belm bei Osnabrück ist einer von 32 Teilnehmern zwischen 15 und 25 Jahren aus ganz Niedersachsen, die sich über Kreis- und Gebietsentscheide für den Landesentscheid Tierbeurteilung Milchkuh qualifiziert haben.

Ausgerichtet wird der Wettbewerb alle zwei Jahre von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Der Landesentscheid in Bad Zwischenahn-Helle findet mit Unterstützung des Vereins Ostfriesischer Stammviehzüchter (VOST) statt.

Die Ergebnisse

1. Nils Kolckhorst-Kahle aus Belm; 2. Anna-Maria Gödiker aus Herzlake; 3. Erik Büscherhoff aus Steinfeld-Mühlen.

Beste jüngere Teilnehmer (bis 19 Jahre): Fenja Boekhoff aus Rhauderfehn und Carina Nölker aus Melle.

Beim ersten Wettbewerb gilt es, drei Milchkühe anhand eines Beurteilungsbogens mit 19 Kriterien zu bewerten – die Punkteskala reicht von eins bis neun – „wobei der höchste Wert nicht immer der beste ist“, erklärt Dr. Eiso Busemann vom VOST. Zu den Körpermerkmalen zählen unter anderem die Beckenbreite und die Eutertiefe. 15 Minuten haben die Teilnehmer pro Kuh Zeit. Anschließend werden die Ergebnisse mit den Beurteilungen der Fachjury abgeglichen. Um die Auswertung kümmern sich Ellen Padeken (Landwirtschaftskammer Niedersachsen) und Markus Blankertz (Masterrind). „Wer dem Urteil der Fachjury am nächsten kommt, gewinnt“, sagt Busemann.

Anschließend steht noch das Rangieren zweier Kuhklassen mit je sechs Milchkühen an. „Hier müssen die Teilnehmer entscheiden, welche Kuh die beste ist“, sagt Busemann. Während der Wettbewerbspausen zeigen Renke und Enne Hollmann den Teilnehmern ihren Betrieb. Der Viehbestand umfasst zurzeit 130 Milchkühe.

Abschließend steht noch ein Besuch der Molkerei Ammerland an.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/ammerland 
Sabrina Wendt Redakteurin / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2042
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.