• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Klärschlamm verteuert Wasser

13.12.2019

Wardenburg Die Kosten für die Entsorgung des Klärschlamms aus der Abwasserreinigung drohen zu explodieren. Weil die landwirtschaftliche Verwertung vor dem Aus steht, wird der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband (OOWV) seinen Klärschlamm künftig verbrennen müssen. Und das ist teuer.

Nach Angaben des Wasserverbandes haben sich die Kosten für die sogenannte thermische Verwertung innerhalb weniger Jahre von 34 Euro je Tonne auf inzwischen über 130 Euro fast vervierfacht. Da der Verband 46 Kläranlagen betreibt und jährlich etwa 40 000 Tonnen entwässerten Klärschlamm zu entsorgen hat, hätte dies Mehrkosten in Millionenhöhe zur Folge gehabt.

Als Reaktion darauf hat der OOWV auf seiner Verbandsversammlung in Wardenburg am Donnerstag einstimmig und ohne Diskussion für den Bau einer Klärschlammverbrennungsanlage in Bremen gestimmt. Diese soll gemeinsam mit EWE Wasser, HanseWasser und SWB betrieben werden. Eigens dafür wurde die Gesellschaft „Klärschlammentsorgung Nordwestdeutschland“ gegründet. Die Verbrennungsanlage soll im Frühjahr 2022 in Betrieb genommen werden.

Auf der Verbandsversammlung wurde zudem der Auricher Landrat Olaf Meinen einstimmig zum Vorstandsmitglied gewählt. Der 52-Jährige folgt damit auf Harm-Uwe Weber, der nach siebenjähriger Zugehörigkeit ausgeschieden ist.

Beschlossen wurden auch die Wirtschaftspläne für 2020. Anders als beim Abwasser, wo am Freitag Preisanpassungen verkündet werden sollen, wird der Preis für Trinkwasser konstant bleiben.

Jörg Jung Redakteur / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2084
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.