• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Warum Ziele Quatsch sind

14.12.2016

Oldenburg Suche dir ein großes Ziel! Plane deinen Weg!, Verpflichte dich dem Ziel! Handle fokussiert! Arbeite hart und halte durch! So lautete lange das Mantra der Motivationspsychologie. In vielen Fällen sei dies jedoch völlig falsch, meint Dr. Stefan Frädrich.

Anstatt zu Leistung zu motivieren, seien Ziele oft genug eher hinderlich, um zum Erfolg zu gelangen, sagte der Motivationspsychologe am Montagabend beim „Highlight Club-Abend“ des Marketing-Clubs Weser-Ems in dem mit rund 200 Zuhörern prall gefüllten EWE-Forum Alte Fleiwa in Oldenburg.

„Wir erreichen in unserem Leben sehr viele Ziele, obwohl wir sie gar nicht formuliert haben“, sagte der Coach und Buchautor. Schon ein Kind lerne etwa erfolgreich zu laufen, ohne, dass man ihm gesagt habe, dass es bis zum 31. Dezember acht Meter in sechs Sekunden schaffen müsse, wie er in seinem unterhaltsamen Vortrag erklärte.

Wichtiger als das Ziel, und letztendlich entscheidend für Erfolg oder Misserfolg, seien immer die Handlungen. „Es geht niemals um das Ziel, sondern um den Weg, der zum Ziel führt“, sagte er.

Statt große Ziele zu formulieren, riet Frädrich eher zu einer Art ständigem Evolutionsprozess unter der Fragestellung: „Was mache ich heute ein bisschen besser als gestern?“

Häufig seien nicht genaue Vorgaben und Zielformulierungen motivierend, sondern die Sinnsuche. Wichtig sei weniger, was zu tun ist und bis wann, sondern wozu man etwas tut. „Wann immer wir einen Sinn sehen in dem, was wir tun, dann empfinden wir das nicht mehr als Arbeit“, sagte er. Man solle aus sich selbst heraus motiviert sein, nicht um Ziele zu erreichen, erklärte Frädrich.

„Der Weg ist das Ziel“, sagte er abschließend. „Oft aber ist das Ziel im Weg.“

Jörg Schürmeyer Redakteur / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2041
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.