• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Vortrag: Wenn man zu sehr umgarnt wird

08.10.2014

Oldenburg Es gibt unter 100 Menschen statistisch gesehen eine Person, die als Psychopath agiert. Sie kann gefährlich werden, für alle. Diese Psychopathen wollen manipulieren und ausbeuten. „Und dagegen müssen sie sich wehren können, indem sie überhaupt erst einmal erkennen, dass es jemand auf sie abgesehen hat“, sagt Profilerin (Fall-Analytikerin) Suzanne Grieger-Langer, eine Expertin für Wirtschaftskriminalität.

Sie setzte sich am Montagabend im Cinemaxx Oldenburg schwungvoll in Szene. Unter dem Slogan „Persönlichkeit 007 statt 08/15“ informierte sie ihre Zuhörer bei der NWZ -Impulse-Vortragsreihe „Vorsprung durch Wissen“ darüber, welche Methoden es braucht, um solche gefährlichen „Täter“, auch am Arbeitsplatz, in Schach zu halten.

Grieger-Langer riet dazu, eher auf die leisen Psychopathen zu schauen, die nicht auffallen. Sie seien nur schwer zu durchleuchten. Dagegen könne man die lauten und auffälligen Betrüger schnell entlarven und sie besiegen. „Die Narzissten ernähren sich davon, hochgejubelt zu werden.“

Generell müssten sich die Menschen mehr mit der Persönlichkeit einer eventuell gefährlichen Persönlichkeit beschäftigen, um mehr über sie herauszukriegen. Die Profilerin erklärte: „Alle klugen Psychopathen locken Menschen durch erstellte Gänge zu einer Tür, die offen steht, und verschließen andere Wege.“ Sie umgarnen die Opfer, bis sie ihnen geschmeichelt verfallen. „Der gefährliche Arbeitskollege zum Beispiel erzählt, wie toll sie sind und dass er ohne ihre Kenntnisse verloren sei.“ Man sei dementsprechend erfreut und denke sich nichts Böses. Dann jedoch würde er „zuschlagen“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Wirtschafts-Newsletter der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beim nächsten Vortrag der Reihe am 17. November tritt Florian Schroeder („Alle Möglichkeiten, keine Wahl“) auf.


     www.nwz-impulse-vortragsreihe.de 
Christoph Tapke-Jost Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2017
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.