• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Forstamt zieht Bilanz zu Schäden

10.10.2018

Ahlhorn Eine durchwachsene Jahresbilanz hat das Forstamt Ahlhorn gezogen. Die Stürme Xavier und Herwart im Oktober 2017 und Sturm Friederike im Januar 2018 haben geschätzt 30 Prozent des jährlichen Holzeinschlages von 60 000 Kubikmetern Nutzholz gefällt. Die ab Mai folgende Trockenheit hat nicht nur in den Neupflanzungen aus dem Winter und Frühjahr, sondern auch in den Beständen der vergangenen zwei bis drei Jahre für Ausfälle von bis zu 50 Prozent gesorgt. In Regente und Augustendorf müssen komplette Pflanzungen erneuert werden. „Die Trockenheit hat auch bei uns die Entwicklung der Fichtenborkenkäfer sehr befördert, und wir sind bis Mitte des Monats mit drei Holzerntemaschinen dabei, nur Käferfichten zu ernten“, sagt Betriebsdezernent Stefan Grußdorf. Für alle gesunden Nadelbäume ist der Holzeinschlag in den gesamten Niedersächsischen Landesforsten mittlerweile eingestellt.

Weitere Nachrichten:

Forstamt | Forstamt Ahlhorn | Tief Friederike

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.