• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

„Autobahn bringt den Bürgern keine Entlastung“

08.09.2005

SPOHLE SPOHLE - Den Bürger ärgert die Zunahme des LKW-Verkehrs auf Bundes- und Landesstraßen durch „Mautflüchtlinge“. Das allerdings war nicht der Grund, warum 21 Mitglieder der Grünen im Ammerland und andere Interessierte 24 Stunden lang den Verkehr an der Kreuzung L 820/L 824 in Spohle beobachteten und Fahrzeuge zählten. Sie wollten nachweisen, dass der Schwerlastverkehr nicht derart zugenommen hat, dass der Bau der Küstenautobahn A 22 gerechtfertigt ist.

Die Grünen zählten in 24 Stunden 3376 Fahrzeuge, „die Belastung ist also eher gering im Vergleich mit 13 000 Fahrzeugen zwischen Oldenburg und Bad Zwischenahn oder 8000 Fahrzeugen zwischen Moorburg und Remels.“ Die Zunahme bei Fahrzeugen über 3,5 Tonnen sei gegenüber 2000 nur um 10 Prozent gestiegen. Und zwei Drittel dieses Verkehrs seien dem Regionalverkehr zuzuordnen. Die A 22 würde die Bewohner in Linswege, Spohle und Petersfeld also nicht entlasten, im Gegenteil würde sie durch die Zufahrten noch mehr Verkehr nach sich ziehen.

Die Grünen sehen auch aus diesem Grund im Bau dieser Autobahn „eine Vergeudung von Steuergeldern“. Sie fürchten heftige Eingriffe in Natur und Landwirtschaft und eine erhebliche Lärmbelastung in einem zehn Kilometer breiten Korridor entlang der Trasse.

Die Grünen wollen, so ihr Kreisvorsitzender Peter Maiwald, „mit den Bürgerinnen und Bürgern im Gespräch bleiben, um wirklich zukunftsfähige Verkehrskonzepte für unsere Region zu entwickeln.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.