• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Bahn-Chef verspricht: keine Billiglösung bei Gleishalle

26.08.2016

Oldenburg Eine Billig-Lösung beim Neubau der Gleishalle für den Oldenburger Hauptbahnhof ist vom Tisch. Das hat Bahn-Chef Grube am Donnerstag bei einem Besuch des Hauptbahnhofs zugesagt. „Ich sage zu, dass es keine Lösung wie in Hannover geben wird“, sagte Grube der Nordwest-Zeitung. Dort sind die Bahnsteige nicht durch eine Halle geschützt, sondern durch einzelne Dächer (T-Lösung). „Das hätte es in Hannover mit mir nicht gegeben“, fügte Grube hinzu. Ein Neubau solle sich an dem historischen Erscheinungsbild der jetzigen Halle orientieren.

Allerdings sieht Grube keine Alternative zu einem Abriss der etwa 100 Jahre alten Halle. Eine Sanierung der bestehenden Nietenkonstruktion sei nicht sinnvoll. Zudem gebe es - etwa bei der Führung der Oberleitung unter der Decke – nach heutigen Standard keine Genehmigung mehr. Oberbürgermeister Jürgen Krogmann und Grube vereinbarten, sich in einem Jahr erneut in Oldenburg zu treffen und die Lösung zu präsentieren.

Lesen Sie auch:

Landes-Architektenkammer will Gleishalle erhalten

Stiftung Denkmalschutz in Sorge im Gleishalle

Christoph Kiefer Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.