• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Beluga-Prozess wegen Erkrankung unterbrochen

07.02.2017

Bremen /Oldenburg Der Beluga-Prozess vor der Großen Wirtschaftskammer des Bremer Landgerichts wird unterbrochen. Die Termine am 8. und 22. Februar fallen aus, teilt das Landgericht am Montag mit. Grund für die Unterbrechung ist eine Erkrankung des angeklagten Ex-Reeders Niels Stolberg, teilt dessen Anwaltskanzlei Feigen-Graf mit. Beim 56-Jährigen sei Magenkrebs diagnostiziert worden, Stolberg habe sich bereits einer Operation unterzogen. Die Operation sei erfolgreich verlaufen.

Hintergrundreportage: Beluga – Spuren eines Untergangs

Die nächsten Verhandlungstermine sind auf den 8. und 29. März angesetzt. Der Prozess hatte im Januar vergangenen Jahres begonnen. Die Schwergut-Reederei war 2010 tief in die Krise und 2011 in die Insolvenz gerutscht. In einem der größten Strafverfahren in der Schifffahrtsbranche geht es um Betrug, Bilanzfälschung und Untreue. Neben Stolberg sind drei weitere frühere Manager der Reederei angeklagt.

Timo Ebbers
Ltg.
Online-Redaktion
Tel:
0441 9988 2151

Weitere Nachrichten:

Beluga

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.