• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Dokument: Bokeler Egon Strauß verschenkt „Rosine“ Egon Strauß verschenkt „Rosine“

03.06.2011

BOKEL Einen echten historischen Schatz hatte Egon Strauß aus Bokel da jahrelang im Wohnzimmerschrank liegen. Das ist zunächst nichts Ungewöhnliches, ist Strauß doch Gründer des „Bokeler Archivs“, das sich mittlerweile im Besitz des Ortsbürgervereins befindet und in vielen – kopierten – Dokumenten und alten Fotos die Geschichte des Dorfes widerspiegelt.

Nun aber hat er der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) den Abdruck einer Verordnung Herzog Peter Friedrich Ludwigs zur Errichtung der „Ersparungscasse“ zu Oldenburg geschenkt – was nichts anderes ist als eine Kopie der Gründungsurkunde der LzO.

Der Clou: Das Staatsarchiv in Oldenburg hat bestätigt, dass der Abdruck entweder am 1. August 1786 – dem Gründungstag der LzO – oder kurz danach gefertigt wurde. „Vielleicht könnt ihr etwas damit anfangen“, hatte Egon Strauß vor zwei Monaten bei der LzO in Rastede angerufen, weil die doch in diesem Jahr ihr 225-jähriges Bestehen feiert. Und Regionaldirektor Markus Neumann konnte. „Für uns ist das ein tolles historisches Dokument“, erklärte Neumann, der begeistert ist vom guten Zustand des Abdrucks, der nun einen sicheren Platz in der Zentrale in Oldenburg erhalten soll.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Von Gottes Gnaden Wir, Peter Friedrich Ludwig, Bischof zu Lübek, Erbe zu Norwegen, Herzog zu Schleswig/Hollstein, Stormann und der Dithmarschen, Herzog und regierender Administrator zu Oldenburg thun kund hiermit, daß Wir uns in der Absicht, damit Personen von geringerm Stande und Vermögen in dem Herzogthum Oldenburg die ihnen bisher fehlende Gelegenheit erhalten, den kleinen Gewinn, welchen sie durch Fleiß und Arbeit über ihren nothdürftigen Unterhalt erwerben können, zu künftigen Bedürfnissen sicher aufzubewahren und ohne Gefahr des Verlustes zinsbahr zu nutzen, in Gnaden bewogen gefunden, eine öffentliche sogenannte Ersparungscasse folgendermaßen zu errichten . . .“ So beginnt das Schriftstück, dessen Original laut Neumann im Staatsarchiv liegt.

Jetzt bedankte sich Neumann gemeinsam mit seinem Kollegen Tim Junghans aus Westerstede bei Egon Strauß, der sich natürlich freut, dass der Abdruck nun sinnvoll verwendet wird. Dass er sicherlich noch die eine oder andere weitere „Rosine“ in seinen Aktenschränken aufbewahrt, das kündigte Strauß am Donnerstag schon mal in Richtung Ortsbürgerverein Bokel an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.