• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Lürssen will insolvente Elsflether Werft übernehmen

09.10.2019

Bremen /Elsfleth /Bonn Die Bremer Lürssen-Gruppe hat beim Bundeskartellamt in Bonn einen Antrag zur Übernahme der insolventen Elsflether Werft gestellt. Das geht aus der am Dienstag veröffentlichten Liste der laufenden Fusionskon­trollverfahren der Bundesbehörde auf deren Internetseite hervor.

Bis zum 30. Oktober hat das Bundeskartellamt zunächst Zeit, den möglichen Zusammenschluss daraufhin zu prüfen, ob durch ihn wettbewerbliche Beschränkungen zu erwarten seien, erläuterte auf NWZ-Nachfrage der Bundeskartellamt-Pressesprecher Kay Weidner. Erweist sich das Fusionsvorhaben als unproblematisch, gibt die Behörde den Zusammenschluss vor Ablauf der Monatsfrist formlos frei.

Die Lürssen-Werft in Bremen und die Fassmer-Werft aus Berne (Landkreis Wesermarsch) haben aktuell ein Übernahme-Angebot für die Elsflether Werft abgegeben. Nach NWZ-Informationen hat Lürssen die Nase vorn. Die Lürssen-Gruppe und die Elsflether Werft wollten sich auf Nachfrage nicht dazu äußern.

Sebastian Friedhoff Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2083
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.