• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Durch neuen Chip weniger Tierversuche

08.05.2019

Bremen /Hannover Mit der Entwicklung eines mikrofluidischen Chips zur präzisesten Zellenanalytik befasst sich die Universität Bremen in Kooperation mit der Dynamic Biosensors GmbH aus Martinsried (Bayern). Die Ergebnisse des Projekts sollen als Ersatz für Tierversuche und bei der Entwicklung von Biomarkern zur Anwendung kommen.

Der Chip zur Zellenanalyse gehört zu den knapp 20 technologischen Highlights niedersächsischer Unternehmen und Forschungsinstitute, die auf dem Innovationstag Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) vorgestellt werden. Auf dieser Ideen-Bühne präsentieren am 9. Mai in Berlin rund 300 kleine und mittlere Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen aus dem gesamten Bundesgebiet und dem diesjährigen Gastland Österreich mehr als 200 neue Produkten, Verfahren und Dienstleistungen.

Mehrheitlich entstanden diese über eine Projektförderung durch das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des BMWi. In dessen über zehnjähriger Bilanz steht die Bewilligung von Fördermitteln im Umfang von über 300 Millionen Euro für fast 2500 Forschungs- und Entwicklungsvorhaben in Niedersachsen. Allein 2018 wurden mit rund 28 Millionen Euro etwa 190 Projekte in Unternehmen zwischen Bremerhaven, Osnabrück, Wolfsburg und Göttingen initiiert. Das ZIM erreicht insbesondere kleine und junge Mittelständler. Eine Vielzahl der geförderten Vorhaben betrifft Zukunftsfelder wie 3D-Druck, Ressourceneffizienz und Künstliche Intelligenz. In diesem Jahr werden erneut rund 2000 Besucher erwartet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.