• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

„Etoo“ wittert Geld durch Mauer

03.04.2019

Bremerhaven /Bremen Eine Erfolgsmeldung schickte Nicole Tödter, stellvertretende Chefin des Hauptzollamtes Bremen, am Dienstag bei der Jahrespressekonferenz in Bremerhaven voraus: 2018 war eines der wirtschaftlich erfolgreichsten Jahre überhaupt. Mit mehr als 4,2 Milliarden Euro stiegen die Steuereinnahmen des Zollamtes im Vergleich zu 2017 um 700 Millionen Euro. „Dabei konnten wir über alle Einnahmebereiche hinweg eine erfreulich positive Entwicklung feststellen“, so Tödter.

Verändert hat sich auch die tonangebende Farbe im Bremer Hauptzollamt. Nicole Tödter wies auf die neuen blauen Uniformen hin, in denen der Zoll seit kurzem daherkommt. „Grün war gestern“, meinte Tödter. Mit der farblichen Umgestaltung der Dienstfahrzeuge würde es hingegen noch etwas dauern.

Auf Brexit eingestellt

Gedanken gemacht hat sich der Zoll offenbar rechtzeitig über die möglichen Folgen eines ungeregelten Abschieds der Briten aus der Europäischen Union (EU). „Wir haben alle Variationen durchgespielt. Selbst bei einem harten Brexit rechnen wir gegenwärtig mit keinerlei Verzögerungen, ohne wissen zu können, wie die Warenströme in einem solchen Fall tatsächlich laufen“, teilte Tödter mit.

Externe Kräfte zum Zoll

Wegen ständig hinzukommender neuer Aufgaben erhält der Zoll als Bundesbehörde mehr Personal. Dabei bedient man sich auch externer Kräfte. Sie kommen aus den Fachbereichen „Jura“, „Wirtschaftswissenschaften“ und „Verwaltung“. Bremen rechnet laut Tödter mit 43 weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Beim Aufspüren von Zollvergehen setzen die Beamten offenbar immer häufiger auf den Einsatz gut ausgebildeter Diensthunde. 16 solcher Tiere sind gegenwärtig für das Hauptzollamt Bremen unterwegs. Zuständig ist die Behörde übrigens für die Städte Bremen, Bremerhaven und Delmenhorst, den Landkreis Osterholz-Scharmbeck und Gemeinden des Landkreises Cuxhaven. Die Fähigkeiten solcher Spürhunde wurden am Dienstag in einer Halle des Zolls Bremerhaven recht eindruckvoll vorgeführt. Nicht nur Drogen, auch illegales Bargeld findet der Zoll in immer größeren Mengen.

20 000 Euro am Tank

Behilflich ist dabei Diensthund „Etoo“. Geleitet vom Zollbeamten Stefan Klinge entdeckte „Etoo“ hinter der Tankklappe eines Autos Geldscheine, die dort zuvor versteckt worden waren – immerhin 20 000 Euro.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.