• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Nähaktion: Daraus werden Masken: Handtücher, Hemden, Laken

23.05.2020

Bremerhaven In den vergangenen Jahren hat sich das Conference Center im Atlantic Hotel Sail City immer stärker zu einem renommierten Treffpunkt großer Meetings von Firmen aus ganz Norddeutschland entwickelt. Seit Wochen schon herrscht in dem modernen Gebäudetrakt direkt am Neuen Hafen wegen der Coronakrise Stillstand.

Und doch: Ist im großen Konferenzraum wirklich gar nichts mehr los? Doch. Dort rattern Nähmaschinen. Und natürlich hat das etwas mit Corona zu tun. Mehrere Profi-Schneiderinnen fertigen hier Mund- und Nasenschutzmasken an – aus Handtüchern, Bettwäsche, Oberhemden und Tischdecken.

Die Herstellung mehrerer Hundert Community-Masken erfolgt auf Initiative der Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung (BIS). Damit will die BIS künftig für Kunden und Veranstaltungsgäste genug Masken vorhalten. Wer will, kann mitmachen und für sein eigenes Unternehmen oder andere Zwecke Community-Masken ordern. Das wurde an einem Aktionstag im Atlantic Hotel Sail City deutlich. Die BIS will damit für die Unterstützung des lokalen Handels und den Einkauf vor Ort werben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit an „Bord“ der Aktion ist die Städtische Wohnungsgesellschaft Bremerhaven (Stäwog). Ihr Team hat ebenfalls Masken hergestellt, die gegen eine Spende abgegeben werden. Der komplette Erlös fließt nach Worten von Stäwog-Geschäftsführer Sieghard Lückehe in den Bremerhavener Kinderkurs „Schere, Stein, Papier und Pinsel“.

Vorbei schaute im Conference Center auch BIS-Geschäftsführer Nils Schnorrenberger. „Wir würden uns freuen, wenn viele Unternehmen unserem Beispiel folgen. Für ihre Mitarbeiter oder als Spende für die, denen die Mittel fehlen, sollten sie bei der Bremerhavener Masken-Community – oder ihrem Lieblingsschneider um die Ecke – größere Stückzahlen ordern.“ Toll, so Schnorrenberger weiter, wäre auch, wenn der Studiengang „Gründung Innovation, Führung“ der Hochschule davon profitieren würde. Unterstützt wird die Aktion ferner vom Atlantic Hotel Sail City.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.