• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Ehrenbürger: „Der Inbegriff des ehrbaren Kaufmanns“

06.10.2011

VECHTA Ein Mensch, der „trotz seines enormen unternehmerischen Erfolges nie die Bodenhaftung und nie den Blick für die Menschen in seinem Umfeld verloren hat“: So charakterisierte Vechtas Bürgermeister Uwe Bartels in seiner Laudatio Josef Meerpohl (Calveslage), den Senior-Chef des Stalleinrichters Big Dutchman. Für sein umfassendes soziales Engagement, etwa als Gründungsvorsitzender der „Bürgerstiftung Vechta“ oder Förderer des Aphasie-Zentrums Josef Bergmann Langförden, verlieh Bartels dem 79-Jährigen, den er den „Inbegriff des ehrbahren Kaufmanns“ nannte, am Mittwochabend als höchste Auszeichnung der Stadt Vechta die Ehrenbürgerrechte.

Meerpohl ist bereits Träger zahlreicher Auszeichnungen. Dazu zählen das Niedersächsische Verdienstkreuz erster Klasse, der Oldenburger Wirtschaftspreis (2009) und der Titel „Unternehmer des Jahres“, den ihm der Verbund Oldenburger Münsterland für sein Lebenswerk verlieh.

An der Feier im Rathaus, für die der Rat der Stadt Vechta durch sein Votum am 26. September den Weg geebnet hatte, nahmen knapp 170 geladene Gäste teil. Zu ihnen gehörten, neben Vertretern aus Wirtschaft, Politik, Kirche und öffentlichem Leben auch Norbert Ostendorf und Franz Hellbernd, zwei weitere Vechtaer Ehrenbürger. In seinen Dank schloss der neue Vechtaer Ehrenbürger auch seine Familie und die Belegschaft ein: „Diese Ehrung habe ich nicht allen verdient, sondern nur etwas dazu getan.“

Josef Meerpohl kaufte 1985 die Firma Big Dutchman als Management-Buy-Out – also indem die Unternehmensführung Anteile von den Eigentümern mehrheitlich übernahm – zunächst ohne die Rechte für Nord- und Südamerika. Die sind inzwischen hinzugekommen. Die Wurzeln des Betriebes liegen in den USA, wo 1938 die Hühnerfarmer Richard und Jack DeWitt einen Automaten zur Geflügelfütterung entwickelten. Weil die DeWitt-Familie aus den Niederlanden stammt, lag der Name „Big Dutchman“ (großer Holländer) nahe.

In den 1950ern expandierte Big Dutchman nach Europa und setzte auf selbstständige Vertriebs-Agenturen. 1958 stieg der damals 26 Jahre alte Geflügellandwirt Josef Meerpohl als Handelsvertreter für Big Dutchman in Deutschland ein. 1992 übernahm Bernd Meerpohl das Unternehmen von seinem Vater. Es ist nach eigenen Angaben Marktführer der Branche und liefert Hühner- oder Schweineställe an Landwirte in Europa, Asien, Amerika oder Australien.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Etwa 1800 Menschen arbeiten weltweit für Big Dutchman. Der Umsatz betrug 2009 rund 462 Millionen Euro, 2010 waren es 631 Millionen Euro. In diesem Geschäftsjahr, das im September endete, rechne er mit mehr als 750 Millionen Euro Umsatz, sagt Meerpohl. Der Grund seien Sondereffekte auf dem deutschen Markt: Die deutschen Eierproduzenten mussten aus Tierschutzgründen die Legebatterie durch neue Stallsysteme ersetzen – und das früher als in anderen EU-Ländern.

Big Dutchman ist ein reines Familienunternehmen, die Firma gehört Bernd Meerpohl, seinen beiden Schwestern und seinem Bruder.

Christoph Floren Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.