• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

178 Forderungen gegen Elsflether Werft registriert

18.06.2019

Elsfleth /Nordenham 178 Forderungen gibt es gegen die insolvente Elsflether Werft. Ein Teil der Gläubiger des insolventen Schiffbaubetriebs an der Hunte war am Montag ins Amtsgericht Nordenham Nordenham gekommen, um sich vom Sachwalter Dr. Hendrik Heerma sowie Werftvorstand Dr. Axel Birk und dem Generalbevollmächtigten Dr. Tobias Brinkmann über den Stand der Dinge unterrichten zu lassen.

Nach gut einer Stunde war die nichtöffentliche Versammlung unter Leitung von Rechtspfleger Dieter Wemken beendet. Die Ergebnisse: Die Werft darf in Eigenverwaltung das Insolvenzverfahren weiterbetreiben, Sachwalter bleibt Dr. Hendrik Heerma und auch beim Gläubigerausschuss gibt es keine Veränderungen, berichtete Insolvenzrichter Klaus Holtkamp. „Ich bin sehr, sehr zufrieden. Die Gläubigerversammlung hat heute einen sehr positives Votum gefasst, nämlich dass wir den Geschäftsbetrieb fortführen und die Gorch Fock fertigstellen wollen. Wir freuen uns, dass wir eine wichtige Hürde genommen haben“, sagte Sachwalter Heerma. Ein Streitpunkt zwischen dem Verteidigungsministerium und der Bremerhavener Bredo-Werft bleibt das von Bredo geltend gemachte Pfandrecht. Falls nicht 5,1 Millionen Euro an Bredo gezahlt werden, will die Werft den Rumpf der nun schwimmfähig gemachten Gorch Fock einbehalten, falls der Bund nicht zahlt. „Das werden wir auch noch lösen. Ich freue mich, dass wir mit der Vergangenheit aufgeräumt haben, dass wir die Vermögenswerte arrestiert haben“, sagte Heerma zu der Beschlagnahme von Vermögenswerten bei einem früheren Vorstand. „Wir können deshalb nach vorn gucken und das tun, was wir am besten können, nämlich Schiffe bauen und zu Wasser bringen“, sagte Heerma.

Hauptgläubiger ist der Bund mit Forderungen von 16 Millionen Euro, ein weiterer großer Hauptgläubiger ist die Bredo-Werft (10,5 Millionen Euro). Die Elsflether Werft ist seit Februar insolvent. Sie hat die Sanierung der „Gorch Fock“ übernommen, die aber in einem Dock der Bredo Werft in Bremerhaven liegt. Die Kosten für die Sanierung wiederum sind von 10 auf 128 Millionen Euro explodiert. 69 Millionen Euro davon sind schon gezahlt.

Gegen ehemalige Vorstände der Elsflether Werft und einen Preisprüfer des Marinearsenals ermittelt die Justiz

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2091
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.