• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Seefahrt: Frachter-Besatzungen warten auf Lösung

29.08.2013

Cuxhaven /Wangerooge Die Besatzungen der Containerschiffe, die seit sechs Wochen vor der Insel Wangerooge festliegen, warten weiter auf eine Lösung. Derzeit werde um Hafenliegeplätze für die Frachter mit 41 Besatzungsmitgliedern verhandelt, sagte am Mittwoch ein Sprecher des deutschen Havariekommandos in Cuxhaven. Es gebe laufende Gespräche, um die Schiffe in bremische oder niedersächsische Häfen zu verlegen, bestätigte eine Sprecherin der Internationalen Transportarbeiter-Föderation (ITF) am Mittwoch in Bremen. Unter anderem muss die Kostenfrage für die Liegegebühren geklärt werden.

Die Schiffe „Maersk Valetta“, „Maersk Vigo“ und „Maersk Vancouver“, die früher in Charter für die dänische Maersk-Line fuhren, ankern seit Wochen nahe Wangerooge. Da der marokkanische Eigner in finanziellen Schwierigkeiten steckt, haben Besatzungen weder Heuer noch Geld für Proviant und die Aufrechterhaltung des Schiffsbetriebes bekommen. Die Crews seien aber mental und physisch stabil, hieß es am Montag nach dem Besuch eines Helferteams mit einer Ärztin und einem Psychologen.

Alle Schiffe sind nach einer Erkundung des Havariekommandos sauber und in gutem Zustand. Die Besatzungen hätten Telefonkarten für ihre Handys bekommen, zudem brachte ein Versorgungsschiff Frischwasser und holte Müll ab. Auch kamen Maschinenöl für Schiffsaggregate und eine Speziallampe zum Entkeimen von Frischwassertanks an Bord eines Frachters. Bei Bedarf soll weiterer Nachschub zu dem Ankerplatz gebracht werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft hatte den Schiffen vor kurzem die Weiterfahrt untersagt und aus formalen Gründen die Betriebserlaubnis entzogen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.