• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Fregatte „Emden“ von letzter großer Fahrt zurück

05.06.2013

Wilhelmshaven Bunte Luftballons, Salutschüsse und Überflüge der Bordhubschrauber: Unter dem Jubel von Angehörigen haben 220 Besatzungsmitglieder der Fregatte „Emden“ nach ihrer letzten großen Fahrt den Heimatstützpunkt erreicht. Das Marineschiff legte am Dienstagmorgen nach viermonatigem Einsatz wieder in Wilhelmshaven an. Als letztes Geleit vor der Außerdienststellung am Jahresende wurde sie vom Einsatzgruppenversorger „Frankfurt am Main“ und der Fregatte „Bremen“ eskortiert.

Die „Emden“ hatte sich seit Februar an Ausbildungsfahrten und internationalen Manövern im Mittelmeer und im Atlantik beteiligt.

Nach zuletzt zahlreichen Hafenbesuchen in Italien, Spanien, Portugal, Algerien und Frankreich ist für die „Emden“ nunmehr in Wilhelmshaven Endstation. Im November soll das bei den früheren Thyssen-Nordseewerken Emden gebaute Schiff außer Dienst gestellt werden. Zuvor war sie in 29 Dienstjahren rund 792 204 Seemeilen (1,467 Millionen Kilometer) auf den Weltmeeren unterwegs. Die Fregatte soll nunmehr in Wilhelmshaven als Ersatzteillager für andere Schiffe ausgeschlachtet werden.


Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-region 

Weitere Nachrichten:

Marine | Thyssen

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.