• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Mehr Zeit zum Stöbern in der Kostümbörse

31.01.2018

Ganderkesee Noch sind sie vollbehangen mit farbenfroher und vielfältiger Verkleidung: die Kleiderständer in der Faschings-Kostümbörse in Ganderkesee. Das Angebot ist groß und der Andrang auch – deshalb verlängert das Kostümbörsen-Team beim nächsten Verkaufstag an diesem Freitag, 2. Februar, die Öffnungszeiten: Bereits um 16 Uhr startet der närrische Textilhandel in der Rathausstraße 19, bis 19 Uhr haben die Kunden die Gelegenheit, eine passende Verkleidung für Karnevals- und Faschingsveranstaltungen zu finden.

Aufgrund einer Sonderspende von mehreren hundert Kostümen ist der Fundus in der Börse der Gemeinschaft Ganderkeseer Vereine (GGV) und der NWZ in diesem Jahr deutlich umfangreicher als sonst. Auch an Accessoires wie Hüten und Perücken, Handschuhen und Boas mangelt es nicht. Einige Gruppen- und Partnerkostüme sind ebenfalls noch zu haben.

Nach diesem Freitag ist die Kostümbörse noch zweimal geöffnet: am Sonnabend, 3. Februar, von 11 bis 14 Uhr und Montag, 5. Februar, von 17 bis 19 Uhr.

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.