• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Umwelt: Emssperrwerk kann Schlick bremsen

29.07.2020

Gandersum Das Emssperrwerk in Gandersum scheint sich als Schlickbremse zu eignen, allerdings führt die Tidesteuerung auch zu Problemen im Emder Außenhafen. Das geht aus ersten Daten hervor, die der technische Test der Tidesteuerung mithilfe des Sperrwerks nach vier Wochen erbracht hat. Zur Halbzeit des Testzeitraums legte die Geschäftsstelle Masterplan Ems 2050 am Dienstag eine erste Bilanz vor. Ziel des insgesamt acht Wochen laufenden Versuchs ist es, Lösungen für das Schlickproblem der Ems zu finden. So soll der Zustand des Flusses nachhaltig verbessert werden.

In den vergangenen vier Wochen wurden laut Masterplan-Sprecher Thorsten Kuchta insgesamt 26 Tiden gesperrt. Dabei wurde das Nie­drigwasser im Fluss oberhalb des Sperrwerks einen Meter über den Pegelständen ohne Sperrung gehalten.

Erste Ergebnisse hätten nun gezeigt, dass die technischen Anlagen des Sperrwerks einwandfrei laufen würden. Zudem sei bei den Messungen an vielen Stellen der Ems zu erkennen, dass der Fluss deutlich auf die Steuerungen reagiere. So seien weniger Schwebstoffe und ein höherer Sauerstoffgehalt im Wasser zu verzeichnen gewesen. Darüber hinaus gebe es Meldungen, dass der Fluss oberhalb des Sperrwerks deutlich klarer geworden sei.

Einschränkungen im Testbetrieb habe es allerdings aus Rücksicht auf den Emder Hafen gegeben. Die Sperrung der Tiden hat dort eine Absenkung des Niedrigwassers um bis zu 40 Zentimeter zur Folge. Dies wiederum führt zu Pro­blemen mit den Rampen für die Autoverladung.

Ab dem 20. Juli wurden laut Masterplan-Geschäftsstelle deshalb alle Sperrungen ausgesetzt, um den Verladebetrieb im Hafen nicht zu beeinträchtigen.

Der Testbetrieb für eine flexible Tidesteuerung läuft noch bis Ende August. Ab dieser Woche soll die zweite Phase beginnen.

Geplant ist dann die Sperrung jeder zweiten Tide. Auch ein zweites Verfahren soll noch ausprobiert werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.