• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Im Heilkräutergarten schmeckt der Giersch

26.11.2009

RASTEDE „Narren hasten, Kluge warten, Weise gehen in den Kögel-Willms-Heilpflanzengarten” – den Tagore-Spruch in dieser Form abgewandelt hat Kerstin Haverkamp, Vorsitzende des Vereins „Kögel-Willms-Heilpflanzengarten” und damit das Gästebuch eröffnet.

Wer den neuen Garten an der Kögel-Willms-Straße gesehen und erlebt hat, ist begeistert. „Der Garten strahlt eine wundervolle Atmosphäre aus. Man fühlt sich wohl”, lautet ein Eintrag im Gästebuch. Oder: „Vielen Dank für den wunderschönen Tag in eurem Kräuterparadies. Ihr habt eine wohlig-mystische heilende Atmosphäre gezaubert.”

Loni Eberlen aus Rastede ist die Expertin in und für diesen Garten, war bei der Anlage von Anfang an dabei und berät jetzt bei den Führungen, die zwischen Frühjahr und Herbst an jedem zweiten Dienstag im Monat um 19 Uhr beginnen. Anmeldungen (auch für Terminwünsche „außer der Reihe”) werden unter ( 04402/598 689) erbeten.

Baldrian und Aloe Vera, Benediktenkraut und Beifuß, Lavendel und Mädesüß, Vogelmiere und Wegwarte sind nur einige der Pflanzen indem Kräutergarten. Und für ganz besondere Überraschungen sorgt immer wieder der sonst eher als „Unkraut“ verhasste Giersch: Als Tee oder Limonade zubereitet, schmeckt er nicht nur außerordentlich gut, sondern ist auch kräftigend.

Davon konnten sich die Besucher bei der Eröffnung überzeugen, die von den Mitgliedern liebevoll gestaltet worden war, von Kunstobjekten in den Rabatten über ein Büfett bis zur Tee-Bar. Und auch die Kinder konnten beim Stockbrot-Backen mit Gewürzen experimentieren.

Der Verein will „das Wissen über heimische Heilpflanzen erhalten und verbreiten, den Gesundheitsaspekt in zentraler Lage des Ortes darstellen, den bewussten Umgang mit der natürlichen und kulturellen Umgebung fördern und die Attraktivität und Bürgerfreundlichkeit unseres Orts steigern”

Diese Ziele sollen durch fachkundige Führungen, Seminare über Pflanzen als Heil- und Lebensmittel und in der Zusammenarbeit mit Bürgern, Vereinen, Kindergärten, Schulen und anderen Einrichtungen der Gemeinde erreicht werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.