• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

OOWV-Chef: „Wasser wird Mangelware“

27.09.2019

Im Nordwesten Niedersachsen droht ein Verteilungskampf um das Grundwasser. Als Folge des Klimawandels werde Wasser auch im Nordwesten zur Mangelware werden, warnt der Geschäftsführer des Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverbandes (OOWV), Karsten Specht.

Um ein weiteres Absinken des Grundwasserspiegels in der Region zu verhindern, sei es nötig, den Verbrauch zu senken und die Wasserentnahme völlig neu zu regeln. In diesem Zusammenhang müsse die öffentliche Wasserversorgung absoluten Vorrang vor der Landwirtschaft und der Industrie haben, so Specht.

Zudem müsse die Wasserknappheit künftig auch bei der Planung von neuen Bau- und Industriegebieten im Nordwesten stärker berücksichtigt werden. Ansonsten sei die Versorgung dieser Gebiete nicht mehr zu gewährleisten. Der Bau zusätzlicher Wasserwerke sei keine Lösung, weil dadurch der Grundwasserpegel noch weiter sinken würde. Dies hätte Ernteeinbußen, austrocknende Seen und zur Folge.

Hintergrund sind aktuelle Studien, die für den Nordwesten infolge des Klimawandels bis zum Ende des Jahrhunderts trockenere und heißere Sommer voraussagen. Als Reaktion auf den Rekordsommer 2018 arbeitet das niedersächsische Umweltministerium bereits seit mehreren Monaten an einem Wasserversorgungskonzept.

In diesem Zusammenhang sollen auch alle bisherigen Regeln und Genehmigungen zur Wasserentnahme neu bewertet werden.

Jörg Jung Redakteur / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2084
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.