• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren
+++ Eilmeldung +++

Lindan-Skandal In Oldenburg
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren

NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Jade-Port: Axel Kluth gibt Geschäftsführung auf

30.05.2013

Wilhelmshaven Der Geschäftsführer der Jade-Weser-Port-Gesellschaften, Axel Kluth, verlässt das Unternehmen am Jahresende. Nach NWZ-Informationen soll noch in dieser Woche ein Vertrag über die Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses bis Ende Dezember unterschrieben werden. Der aktuelle Arbeitsvertrag endet am 31. Juli des Jahres. In den vergangenen Monaten war zwischen Niedersachsen und Bremen sowie Kluth über eine zweijährige Verlängerung des Vertrages verhandelt worden.

NWZ-Spezial zum Jade-Weser-Port

Dennoch will Kluth nach seinem Ausscheiden als Geschäftsführer dem Jade-Weser-Port in anderer Funktion zur Verfügung stehen – aber nicht mehr für eine Vollzeit-Aufgabe. Kluth hatte sein Amt am 1. August 2008 als Geschäftsführer der Jade-Weser-Port-Realisierungsgesellschaft angetreten, die später in eine Betriebsgesellschaft umgewandelt wurde. Zusätzlich ist er auch Geschäftsführer der Jade-Weser-Port Logistics-Zone GmbH.

Mehr dazu lesen Sie in der nächsten NWZ.

Jürgen Westerhoff Redakteur / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2055
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.