• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Kleinanleger nicht aus Blick lassen

11.06.2016

Autor des Beitrages ist Tobias Schwerdtfeger,Redakteur in der Regionalredaktion

In einem Aufsehen erregenden Prozess muss sich der in Brake geborene Niels Stolberg vor dem Bremer Landgericht verantworten. Stolberg und drei Mitarbeitern der Reederei Beluga wird Betrug, Untreue und Kreditbetrug vorgeworfen. Lange Zeit galt Stolberg als Goldjunge. Die Geschäftszahlen seiner mittlerweile insolventen Firma haben bei Investoren Verzückung hervorgerufen. Nebenbei engagierte sich Stolberg karitativ. Sein Name elektrisierte, nicht zuletzt die Märkte.

Der Prozess dreht sich bisher vor allem um die Banken und ihre möglichen Verluste. Prozessbeobachter sagen: mal wieder. Denn hinter den Schiffsbeteiligungen stehen nicht nur Banken, sondern auch Privatanleger aus der Region. Viele zeichneten Anteile und verloren am Ende die Altersvorsorge. Man könnte sagen: Pech gehabt. Es ist das Wesen einer Investition, dass sie mit einem Risiko behaftet ist – das sich am Ende auch realisieren kann.

Dennoch: Die Prozessbeteiligten sind gut beraten, den Blick auf die kleinen Anleger nicht zu verlieren und zu prüfen, ob nicht auch ihnen Unrecht geschehen ist.


Den Autor erreichen Sie unter 
Tobias Schwerdtfeger
Leitung
Regionalredaktion
Tel:
0441 9988 2050

Weitere Nachrichten:

Bremer Landgericht | Beluga

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.