• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

BETREUUNG: Kommunen gewähren der Kirche Kindergarten-Rabatt

25.07.2006

OLDENBURG OLDENBURG/EPD - Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg muss nach Verhandlungen mit den Kommunen erheblich weniger für ihre 114 Kindergärten zahlen. Künftig beteiligt sich die Kirche nur noch mit drei Millionen Euro an den Kosten für die Einrichtungen, sagte Kirchenverwaltungsoberrat Wolfgang Wehner. Im vergangenen Jahr hatte die oldenburgische Kirche dafür noch 5,85 Millionen Euro ausgeben müssen, also fast doppelt so viel.

Das seien rund zwölf Prozent des Kirchensteuer-Aufkommens gewesen, erläuterte Wehner. Die Verhandlungen seien im Zuge der kirchlichen Sparzwänge notwendig geworden. Auch nach den Kürzungen beteilige sich die oldenburgische Kirche noch immer mit mehr Geld an den Kosten für Fachpersonal als andere freie Träger.

Der Staat ist gesetzlich verpflichtet, Kindergartenplätze vorzuhalten. Gibt es freie Träger wie die Kirchen oder die Arbeiterwohlfahrt, muss der Staat diese Träger nach dem so genannten Subsidiaritäts-Prinzip mit der Betreuung der Kinder beauftragen. Den evangelischen Kindergärten komme in der gesellschaftlichen Werte-Diskussion ein besonderes Gewicht zu, sagte die Leiterin der Kindergarten-Arbeit in der oldenburgischen Kirche, Ingrid Klebingat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In den 114 Kindertagesstätten der oldenburgischen Kirche werden den Angaben zufolge mehr als 10 000 Kinder von rund 1150 Mitarbeitenden betreut.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.