• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Unterkünfte: Neues Budgethotel in Leer in Planung

05.03.2020

Leer Wer in Leer nach einer Übernachtungsmöglichkeit in einem Hotel sucht, hat genügend Auswahl. Wer für eine Nacht jedoch nicht gleich einen dreistelligen Betrag ausgeben will oder kann, für den gestaltet sich die Suche schon ein wenig schwieriger. Diese Lücke soll künftig geschlossen werden: Investor Kuno Fischer von der Leeraner Leda-Gruppe stellte jetzt seine Pläne für den Bau eines sogenanntes Budgethotels in Leer vor. Das „Hotel am Dock“ soll in der Georgstraße neben dem Kik-Markt entstehen, auf dem dortigen Gelände ist außerdem ein Wohnmobil-Stellplatz geplant. „Das Hotel richtet sich gezielt an preisbewusste Touristen“, erklärt Kuno Fischer. „Es rundet das Angebot in Leer ab.“ Er spricht von einem für Ostfriesland einzigartigem „touristischem Highlight“.

Doppelzimmer für 69 Euro

Das Angebot richtet sich laut Fischer insbesondere an Familien und Fahrradtouristen, außerdem aber auch an Handwerker und Geschäftsleute. 114 Zimmer soll das Zwei-Sterne-Hotel haben, die sich, wie in einem Budgethotel üblich, auf das Wesentliche konzentrieren. Die verantwortliche Leda Hotel GmbH verspricht dennoch eine hochwertige Ausstattung. Abstriche muss der Gast also hauptsächlich beim Service machen. Kuno Fischer spricht in diesem Zusammenhang von einem „abgespeckten Hotel“.

Die Standardzimmer im Hotel am Dock werden etwa 17 Quadratmeter groß sein, die Übernachtungspreise liegen nach derzeitigem Stand bei 59 Euro für ein Einzelzimmer, 69 Euro für ein Doppelzimmer und 89 Euro für ein Familienzimmer für bis zu vier Personen.

Dass das Hotel in Leer eine Lücke füllt, glaubt auch Kurt Radtke, der Geschäftsführer der Touristik GmbH Südliches Ostfriesland: „Das Hotel ist ein wichtiger Baustein - genau wie das große Hotel.“ Radtke meint damit das benachbarte „Hotel Hafenspeicher“, ein 100-Zimmer-Hotel im 4-Sterne Standard, das ebenfalls von der Leda-Gruppe errichtet wurde und betrieben wird.

„Das Konzept des neuen Hotels ist toll, und es fügt sich gut in das übrige Panorama ein“, meint Radtke. „Zusammen mit der geplanten Uferbebauung und der Hafenkopfbebauung entsteht in diesem Bereich ein schickes Panorama. Auch in dem geplanten Wohnmobil-Stellplatz sieht Radtke einen zusätzlichen Mehrwert für die Stadt. „Leer wird noch attraktiver, und das wiederum zieht noch mehr Gäste in die Stadt“, so Radtke.

Eine Attraktion in dem siebengeschossigen neuen Hotel wird sicherlich das transparente Dachgeschoss werden, in dem es ein selbstständig geführtes Restaurant geben soll. Dieses wird über einen separaten Zugang und einen eigenen Fahrstuhl erreichbar sein. Das etwa 350 Quadratmeter große Restaurant mit Dachterrasse wird, davon ist Investor Kuno Fischer überzeugt, einen „fantastischen Blick über den Hafen, die Stadt und den Hammrich“ bieten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Nachhaltigkeit des Hotels soll laut Fischer durch den Einsatz energie- und ressourcenschonender Materialien sowie konsequenter Energiegewinnung und -nutzung gewährleistet sein.

Investor Fischer hofft, dass Mitte dieses Jahres ein Bauantrag für das Hotel gestellt werden kann. Er hatte in der Vergangenheit auch schon einmal scharfe Kritik an der Leeraner Stadtverwaltung geübt, weil Planungen seiner Meinung nach nur sehr schleppend vorangingen. Diesmal jedoch läuft nach Fischers Meinung besser: „Ich glaube, dass wir und die Stadt dieses Mal ganz gut zusammenarbeiten und hier an einem Strang ziehen.“ Er hofft, dass das neue Hotelprojekt bis zum Jahr 2023 fertiggestellt werden kann.

Lambert Tergast Redakteur / Redaktion Ostfriesland
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2820
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.