• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

VERSAMMLUNG: Leitung des Museums weiter gesucht

20.12.2006

OVELGöNNE Der Trägerverein des Handwerksmuseums blickt optimistisch in die Zukunft. Die erste Sonderausstellung beginnt im Februar 2007.

von ute logemann OVELGÖNNE - Zu einer erneuten Versammlung trafen sich Mitglieder des Heimat- und Kulturvereins Ovelgönne im „Schwarzen Ross“. Michael Folter vom Vorstand betonte, dass die zweite Versammlung erforderlich ist, weil bei der ersten zu wenig Mitglieder für die Beschlussfähigkeit erschienen waren.

Folter berichtete, dass die Brandmeldeanlage nun eingebaut worden ist. Er dankte besonders Gerold Kleen für die ehrenamtliche Arbeit.

Über den Caritas-Verband, so Folter weiter, werden sechs Arbeitskräfte zur Verfügung gestellt, die in einem Arbeitsprozess eingegliedert werden sollen. Vor Ort werden die Arbeitskräfte von Facharbeitern in unterschiedlichen Fachrichtungen geschult. Nach einer wissenschaftlichen Kraft werde weiter gesucht.

Der Vorstand wurde entlastet. Die Versammlung beschloss, den Mitgliedsbeitrag von 20 Euro jährlich unverändert zu lassen. Auch der Haushaltsplan wurde genehmigt. Zur Kostenersparnis wurde angeregt, Kostenvoranschläge für Energiepreise von verschiedenen Anbietern einzuholen. Neue Kassenprüferin wurde Ursel Folter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zur Situation im Handwerksmuseum erklärte Hartmut Juricke, dass die Gestaltung des großen oberen Raumes noch nicht fertig sei. Im Außengelände werde die Wegepflasterung – auch mit den signierten Steinen – in Zusammenarbeit mit dem Berufsbildungszentrum Brake erfolgen. Juricke betonte, dass der Vorstand optimistisch in die Zukunft sehe. Besonders die Arbeit der Ehrenamtlichen komme nun zum Tragen. Das Programm für das erste Halbjahr 2007 steht bereits.

Am 4. Februar 2007 wird die erste Sonderausstellung mit Arbeiten einer Goldschmiedin eröffnet, kündigte Juricke an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.