• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

grünland: „Milchkühe tun der Weide gut“

24.01.2012

OVELGöNNE Er ist 45 Jahre jung, hat schon zahlreiche Forschungsprojekte geleitet und ist seit dem 1. Juni Geschäftsführer des Grünlandzentrums in Ovelgönne: Dr. Arno Krause sitzt in seinem Arbeitszimmer und hat eigentlich gar keine Zeit für ein Pressegespräch. „Unser Wissenschaftsworkshop mit Forschern aus Niedersachsen, den Niederlanden und Irland muss vorbereitet werden. Zudem geht es an diesem Dienstag zur Grünen Woche nach Berlin“, sagt Krause.

Gemeinsam mit Peter Cornelius, Vorsitzender des Kreislandvolkverbandes Wesermarsch und zugleich Vorstandsvorsitzender des Grünlandzentrums Niedersachsen/Bremen, sowie Franz Jansen-Minßen, Fachbereichsleiter der Landwirtschaftskammer Niedersachsen und einer der Initiatoren des Grünlandzentrums, wird Krause von Dienstag bis Donnerstag in Berlin Gespräche führen und Projekte vorstellen, die von Ovelgönne aus gestartet werden sollen.

„Das Grünlandzentrum arbeitet strategisch im Dreieck von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Wir wollen Visionen für die Zukunft entwickeln“, sagt Krause im Gespräch mit der NWZ . Er weiß, dass Milchkühe optimal geeignet sind, um die Weide in einem guten Zustand zu halten. Zugleich weist er darauf hin, dass es aus wirtschaftlicher Gründen einen Trend zur Stallhaltung gibt. „Die Agrarpolitik muss in Zukunft immer grüner, aber auch immer effizienter werden. Hier wird es viele Probleme geben“, sagt Krause. Zugleich macht er auf einen Wissenschaftsworkshop zum Thema Grünland aufmerksam, der am 2. und 3. Februar in Ovelgönne stattfinden wird – mit internationaler Beteiligung. Unter anderem haben sich Wissenschaftler aus Irland und den Niederlanden angesagt.

Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2304
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.