• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Ärger Mit Oldenburger Agentur: Jetzt darf Miss Germany das Konto einsehen

05.04.2016

Oldenburg Caroline Noeding sei eine der bestverdienenden Miss Germanys der Firmengeschichte. Das erklärt Horst Klemmer, Seniorchef der Oldenburger Miss-Germany-Corporation (MGC). Deutschlands schönste Frau aus dem Jahr 2013 hatte das Unternehmen verklagt, da sie überzeugt ist, zu wenig Gage erhalten zu haben (NWZ berichtete). Das Gericht hatte entschieden, dass Klemmer die Kontoauszüge offenlegen muss, um Klarheit zu schaffen. Doch damit gab die blonde Miss sich nicht zufrieden, da auf den Auszügen Passagen geschwärzt waren. Erneut bemühte ihr Anwalt Patrick Rehkatsch das Gericht, nun muss Klemmer alles offenlegen.

„Wir hatten in den Auszügen nur jene Daten geschwärzt, die die Einnahmen einer anderen Miss betrafen“, erklärte Horst Klemmer am Montag auf Anfrage der NWZ . Besagtes Konto sei eigens für die Abrechnungen aus Verträgen der Miss- oder des Mister-Germanys angelegt, erläutert er. Im Übrigen habe man schon während des Prozesses angeboten, einem unabhängigen Wirtschaftsprüfer die Auszüge zu zeigen, doch das habe Rehkatsch abgelehnt.

Klemmer ist überzeugt, dass es auch nach der kompletten Offenlegung keine Beanstandungen geben wird. Auftritte ohne Gage, wie etwa die Taufe des Jaderberger Giraffenbabys, gehörten zum PR-Programm einer Miss.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Warum Caroline Noeding diesen „Feldzug“ gegen die MGC führe, sei ihm unklar. Prozesse um Gagen habe es in der Firmengeschichte nie gegeben. Und bei Heinz Erhardt, Dieter Thomas Heck oder Heinz Schenk sei es um ganz andere Summen gegangen.

Sabine Schicke stv. Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2103
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.