• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Nach Beluga-Pleite: Kein Käufer für Künstlerhaus

14.02.2013

Spiekeroog /Wittmund Die Zukunft des Künstlerhauses auf der Nordseeinsel Spiekeroog ist weiter ungewiss. Bei einer Zwangsversteigerung im Amtsgericht Wittmund fand sich am Mittwoch kein Bieter für die frühere Prestige-Immobilie. Sie gehörte dem Bremer Reeder Niels Stolberg, der Mitte 2011 mit der Beluga-Reederei in die Insolvenz gegangen war.

Stolberg betrieb auf der Insel Geschäfte und Ferienanlagen, die jetzt unter der Regie des Insolvenzverwalters stehen. Ein neuer Termin für die Versteigerung der Anlage mit einem Verkehrswert von 3,2 Millionen Euro steht noch nicht fest.

Das Künstlerhaus galt zeitweise als wegweisend für touristische und kreative Ganzjahresangebote auf den Inseln. Zu der 2007 eröffneten Anlage zählten Ateliers und Werkstätten für Kurse und Workshops sowie Gästezimmer. Stolbergs Expansionskurs hatte auf der Insel Zustimmung, aber auch viel Kritik ausgelöst. Gegner warfen ihm vor, die gewachsenen Strukturen auf der Insel zu schnell zu verändern.

Die Bremer Staatsanwaltschaft klagte Stolberg und eine anderen Ex-Manager Anfang Januar an. Beide sollen Kreditbetrug in 16 Fällen begangenen sowie zwischen 2006 und 2010 Banken belogen haben, um Kredite zur Finanzierung von Schiffsneubauten zu erhalten.

Mehr dazu lesen Sie am Donnerstag in Ihrer NWZ.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.