NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Übergriffe Auf Nutztiere: Wölfe breiten sich in Niedersachsen weiter aus

08.04.2020

Niedersachsen Die Zahl der wildlebenden Wölfe in Niedersachsen steigt trotz gelockerter Regeln für den Abschuss auffälliger Tiere weiter an. Zum Ende des ersten Quartals 2020 gab es in dem Bundesland 32 sogenannte Wolfsterritorien, also Gebiete, in denen sich Wölfe dauerhaft aufhalten, wie die Landesjägerschaft am Dienstag in ihrem Vierteljahresbericht mitteilte. Das waren zwei Territorien mehr als im Quartal davor.

Im einzelnen wurden nun 26 Rudel, fünf Wolfspaare und ein residenter Einzelwolf nachgewiesen. Durch Fotofallen und andere Nachweise konnte die Geburt von 74 Welpen bestätigt werden. Sechs Wölfe wurden im Berichtszeitraum tot aufgefunden. Sie starben den Angaben zufolge durch Verkehrsunfälle.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gleichzeitig seien 98 Übergriffe auf Nutztiere, mehrheitlich Schafe, registriert worden. Dabei starben 351 Tiere, oder sie wurden so schwer verletzt, dass sie später eingeschläfert werden mussten. Wölfe konnten jedoch nicht in allen Fällen als Verursacher nachgewiesen werden.

Die Landesjägerschaft ist in Niedersachsen mit dem Wolfsmonitoring beauftragt. Es beinhaltet das Beobachten und die statistische Erfassung der in freier Wildbahn lebenden Wölfe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.