• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

So schön und komfortabel ist Ihre neue NWZ-ePaper-App

23.10.2019

Oldenburg Schöner, übersichtlicher und mit neuen Funktionen: Die NWZ-ePaper-App hat ein Update bekommen. Wer sie mit dem Smartphone oder Tablet nutzt, kann nun in ihr stöbern wie in einem Zeitungskiosk und sich noch komfortabler über alles Wichtige im Nordwesten und in der Welt informieren. Prominent platziert finden Sie, liebe Leserinnen und Leser, wie gewohnt die aktuelle Ausgabe des NWZ-ePaper auf der Startseite Ihrer App. In einem digitalen Schaufenster geben wir außerdem als Leseanreiz einen Ausblick auf aktuelle Themen aus der Ausgabe. Aber auch unsere weiteren Leseangebote sehen Sie nun auf einen Blick direkt auf der Startseite versammelt. Beilagen und Prospekte, Magazine wie „Die Wirtschaft“ oder unser Rückblick zur Schneekatastrophe in der Region laden zum weiteren Lesen ein.

So testen Sie das NWZ-e-paper und die NWZ-e-paper-app

Bestellen Sie Ihre kostenlose Probewoche auf NWZonline.de/epaper-kennenlernen.

Laden Sie sich die NWZ-ePaper App auf Ihr Smartphone oder Tablet.

Melden Sie sich mit Ihren NWZ-Zugangsdaten in der App an.

Lesen Sie eine Woche lang das NWZ-ePaper. Die Probewoche endet automatisch, Sie müssen nichts weiter unternehmen.

Lust auf noch mehr aktuelle Nachrichten aus Ihrer Region? Dann laden Sie sich die NWZ-App im App Store herunter. Mehr Informationen gibt es auf NWZonline.de/app

Schnellen Zugriff haben Sie auch auf ältere Ausgaben unseres ePaper. Was war vor einem Jahr, vor fünf, vor zehn oder gar vor 20 Jahren? – Besonders spannend ist unser historischer Rückblick – aktuell nur für iOS – wenn wir am Jahrestag an ein großes Ereignis wie zum Beispiel die Mondlandung erinnern. Manchmal blicken wir im aktuellen ePaper zurück auf große Nachrichten aus der Vergangenheit – und im ePaper von „früher“ finden Sie dazu passend den Bericht aus dem Juli 1969 über die ersten Menschen auf dem Mond. Wer eine größere Reise in die Vergangenheit unternehmen will, kann sich in unserer Archivfunktion in der App auf die Suche begeben – Achtung, Suchtpotenzial! Hier können Sie bis zur ersten NWZ-Ausgabe 1946 zurückscrollen. Oder Sie benutzen die ebenfalls verbesserte Suchfunktion. Selbst wenn Sie das genaue Datum eines Ereignisses nicht mehr im Kopf haben, werden Sie schnell fündig.

Noch eine Neuerung: Erstmalig gibt es das ePaper nicht nur zum Lesen, sondern auch zum Hören: Alle anklickbaren Artikel können Sie sich von jetzt an vorlesen lassen, egal ob über iOS oder Android. Diese ist nur ein erster Schritt, den die NWZ im Bereich Audio-Inhalte unternimmt. In der nächsten Zeit werden wir im NWZ-ePaper und in der NWZ-App Podcasts und weitere Inhalte als Audioinhalte und Playlisten einführen.

Nun laden wir Sie, liebe Leserinnen und Leser dazu ein, das Update auszuprobieren. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit den neuen Angeboten und Funktionen unseres digitalen Zeitungskioskes. Das Update finden Sie in den App Stores und auf


  www.nwzonline.de/epaper-app 
Inga Wolter stv. Ltg. / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2155
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.