• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Medienhaus In Oldenburg: NWZ zieht 2020 in Neubau

01.10.2019

Oldenburg Eine NWZ-Ausgabe vom Tag der Grundsteinlegung befindet sich in der wasserdichten Edelstahlröhre, die Margrit Köser als Vertreterin der Gesellschafter und NWZ-Geschäftsführer Harold Grönke in der Bodenplatte versenken. Dazu unter anderem eine Ansicht des neuen Gebäudes und ein NWZ-Artikel vom 17. Juli 2019, in dem das Projekt erstmals vorgestellt wurde. Als Besonderheit legt Grönke den Nachdruck eines Sonderblattes hinzu, das am 20. August 1966 anlässlich der Einweihungsfeier des Neubaues der NWZ an der Peterstraße erschienen ist. Es schlägt die Brücke zwischen altem und neuem Verlagssitz.

In einer Feierstunde haben Vertreter der Gesellschafter, des Beirats, der Geschäftsführung sowie leitende Mitarbeiter des Verlags und des Generalunternehmers am Montag den Grundstein für das neue Verlagsgebäude an der Wilhelmshavener Heerstraße in Oldenburg-Etzhorn gelegt. Bis Ende 2020 werden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von der Zentrale an der Peterstraße in den Neubau an der Autobahnanschlussstelle Etzhorn umziehen.

Bekenntnis zum Standort

Geschäftsführer Grönke betonte bei der Feierstunde, der Neubau bedeute nicht nur eine räumliche Verlagerung. „Das Unternehmen als solches macht sich auf den Weg, um für die Zukunft gerüstet zu sein.“ Grönke dankte den Gesellschaftern der NWZ für die Bereitschaft zur Investition, die in Zeiten des Umbruchs alles andere als selbstverständlich sei. Zugleich dankte der Geschäftsführer den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der NWZ für die Bereitschaft, den Weg mitzugehen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hartwig Köser bekräftigte im Namen der Gesellschafter, die 15-Millionen-Euro-Investition sei ein Bekenntnis zum Standort Oldenburg und zum Unternehmen: „Wir sind überzeugt, dass lokale und regionale Informationen, aktuell und gründlich aufbereitet, auch in Zukunft gefragt sind.“ Er erinnerte an seinen im vergangenen Jahr verstorbenen Vater Reinhard Köser, der die NWZ aufgebaut und über Jahrzehnte erfolgreich weiterentwickelt hatte.

Jesper Strube vom Generalunternehmer Goldbeck Nord, Niederlassung Bremen, stellte Elemente des Neubaus vor, darunter die Energieversorgung durch Geothermie.

Kurze Wege

Das Gebäude mit rund 270 Arbeitsplätzen ist auf die Erfordernisse moderner Medienaufbereitung zugeschnitten. Ziel sind kurze Wege zwischen den Abteilungen. Das dreigeschossige Gebäude bietet für alle Mitarbeiter gleiche Schreibtische; Einzelbüros gibt es nicht mehr. Allerdings sind zahlreiche gläserne Besprechungsräume, Still-Arbeitsplätze und geschützte Räume für den Umgang mit sensiblen Daten vorgesehen. Im Erdgeschoss bietet ein Veranstaltungsbereich Platz für Diskussionen.

Auf der rückwärtigen Gebäudeseite entsteht ein als Biotop angelegtes Regenrückhaltebecken. Bei der Entscheidung für den Neubau spielte auch der hohe Sanierungsaufwand an der Peterstraße eine Rolle. Selbst ein saniertes Gebäude würde keine optimalen Arbeitsbedingungen bieten – anders als der Neubau in Etzhorn.

Webcam von den Bauarbeiten in Etzhorn

Christoph Kiefer Chefreporter / Reportage-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2020
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.