• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Insektenfreundliche Fläche im Nordwesten wächst

18.07.2019

Oldenburger Land Das Engagement der Menschen im Oldenburger Land für den Schutz von Insekten ist eindrucksvoll. Überall entstehen Flächen, auf denen sich Insekten wohlfühlen.

Seit dem Start der NWZ-Aktion „Insektenjahr“ am 2. März haben uns mehr als 600 Meldungen über insektenfreundliche Flächen im Oldenburger Land erreicht.

Nun kam der große Sprung, mit dem die Marke von einer Million Quadratmetern deutlich überschritten wurde. Neben aktuellen Hinweisen auf viele kleinere Flächen in Gärten und auf Gewerbegrundstücken hat das Landvolk Ganderkesee auf einen Schlag knapp 30 Hektar Blühflächen gemeldet, die in einem Gemeinschaftsprojekt von den dortigen Mitgliedern angelegt wurden (siehe Info-Kasten). Dadurch stieg die Gesamtgröße der Fläche auf jetzt 1 385 177 Quadratmeter.

„Die Insekten und ihren Schutz in diesem Jahr mit dem NWZ-Insektenjahr in den Fokus zu rücken, trifft den Nerv“, sagt Sandra Bischoff vom Naturschutzbund Nabu, die das Projekt als Insekten-Expertin unterstützt.

Auch der „Park der Gärten“ und das Landesmuseum Natur und Mensch in Oldenburg als weitere Projektpartner freuen sich über den großen Einsatz zum Schutz der Insekten. „Das Insektenjahr trägt sehr dazu bei, für das Thema Insektensterben zu sensibilisieren“, betont die Direktorin des Landesmuseums, Dr. Ursula Warnke. Und Christian Wandscher, Geschäftsführer im „Park der Gärten“, ergänzt: „Wir hoffen, dass die Beispiele weitere Nachahmer finden und in den Gärten im Nordwesten noch viele insektenfreundliche Flächen entstehen.“

Den Anstoß zu dem Projekt gab die drastisch zurückgehende Zahl an Insekten. Ihnen fehlt Lebensraum, viele sind vom Aussterben bedroht. Dabei sind Insekten unverzichtbar für unsere Ökosysteme.

Helfen auch Sie mit beim Schutz der Insekten und gestalten Sie insektenfreundliche Flächen – vom Naturgarten über den Blühstreifen am Ackerrand bis zur Blumenwiese auf Ihrem Firmengrundstück.

Sie können uns Ihre neuen oder bereits angelegten Flächen melden per Online-Formular auf unserer Projektseite im Internet oder per Mail an
Insektenjahr@nwzmedien.de Wir sammeln die von Ihnen gemeldeten Flächen auf einer interaktiven Karte auf unserer Projektseite zum „NWZ-Insektenjahr“ im Internet. Auf der Karte steht jedes Marienkäfer-Symbol für einen Eintrag.


Alle Infos, das Online-Meldeformular und die Karte unter:   www.nwzonline.de/insektenjahr 
Einen dynamischen Gemeindevergeich der bisher gemeldeten Insektenflächen finden Sie unter   bit.ly/insektengemeinden 
Ulrich Schönborn stv. Chefredakteur / Chefredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2004
Björn Buske Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2156
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.