• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

„AIDAnova“ steht kurz vor der ersten großen Reise

11.12.2018

Papenburg /Eemshaven Nach Verzögerungen bei der Fertigstellung soll das jüngste Kreuzfahrtschiff der Meyer Werft, die „AIDAnova“, nun abgeliefert werden. Am Mittwoch steht nach Werftangaben die Übergabe des Schiffes an die Rostocker Reederei Aida Cruises in Bremerhaven an. „Morgen Abend wird sich das Schiff von Eemshaven auf den Weg nach Bremerhaven machen“, sagte ein Werftsprecher am Montag in Papenburg. Die ersten Gäste sollen am 19. Dezember auf Teneriffa an Bord kommen. Die erste planmäßige Reise soll rund um die kanarischen Inseln starten.

Der Bau des Schiffes war zuletzt von Pannen überschattet. Die Werft konnte den ursprünglichen Ablieferungstermin im November nicht einhalten, so dass der Start der Jungfernfahrt am 2. Dezember gestrichen werden mussten.

Das Schiff ist das erste Kreuzfahrtschiff, das mit Flüssiggas betrieben wird. Die Komplexität des neuartigen Schiffstyps war laut Werft daher der Faktor, der die Arbeiten verzögerte. Zudem hatte es im niederländischen Eemshaven einen Kabinenbrand gegeben. Ob es sich um Brandstiftung handelt oder das Feuer andere Ursachen hatte, stehe noch nicht fest, sagte der Werftsprecher: „Der Abschlussbericht der niederländischen Polizei liegt uns noch nicht vor.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.