• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

PIA-Preisträger beeindrucken

29.08.2015

Oldenburg So viele Einser-Kandidaten gab es bei einer Sommerprüfung noch nie. 159 junge Leute aus dem Bereich der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK) haben im Sommer 2015 ihre Ausbildung mit der Note „Sehr gut“ abgeschlossen. Für sie gab es am Freitag in der Weser-Ems-Halle in Oldenburg viel Applaus.

Besonders beeindruckt und begeistert zeigten sich die Zuschauer von drei PIA-Preisträgern aus dem vergangenen Jahr, die eingeladen waren, um von den Ideen zu erzählen, die ihre Unternehmen zum Wohle der Azubis umgesetzt haben. Mit dem Preis für Innovative Ausbildung (PIA) der NWZ  werden Unternehmen oder Institutionen aus dem Oldenburger Land gewürdigt, die in der Ausbildung mehr tun als üblich. Beispiele dazu:

Dominique Robak konnte auf 30-Stunden-Basis in der Bäckerei Hoppmann lernen. Jetzt ist die Mutter fest angestellt und dem Unternehmen sehr dankbar. Christoph Goldkamp freut sich, dass er beim Ausbildungsmodell „Ausbildung.Plus“ (Remmers) mitmachen kann und in vier Jahren die höchste Qualifikationsstufe erreicht. Tomke Baum ist froh, dass sie durch das Feriencamp bei Exxon-Mobil darauf gebracht wurde, dass auch Frauen in so genannten technischen Männerberufen arbeiten können. Sie wird Mechatronikerin.

Der Vizepräsident der Oldenburgischen IHK, Thomas Bruns, lobte die Berufsbesten und ihre Ausbildungsstätten. „Erfolg wird nicht am Ziel gemessen, sondern an den Hürden die man überwunden hat.“ Die Ausbildung sei nur ein erster Schritt, die Einser-Kandidaten hätten aber allen Grund zu Optimismus. Insgesamt wurden 3984 Azubis in 115 Berufen geprüft.

Der NWZ-Preis PIA ist inzwischen übrigens in der 6. Runde. Die Bewerbungsfrist läuft.


Mehr Infos unter   www.nwzonline.de/pia 
Marco Seng
Redakteur
Reportage-Redaktion
Tel:
0441 9988 2008

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.