• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Mit Ziehen und Zerren zum Sieg

14.03.2019

Rostrup Zitzengummis einer Melkanlage können mindestens so störrisch sein wie manche Kuh, das mussten die Teilnehmer des Gebietsentscheides beim Landjugend-Berufswettbewerb am Dienstagnachmittag in Rostrup erkennen. Der Wechsel dieser Gummis war eine von vielen Aufgaben auf dem Weg zum Landesentscheid am 29. und 30. März in Nienburg.

Jesko Künne (Süpplingen), Sönke Niemann (Hinte), Jonathan Heineke (Erlangen), Tom Wiesen (Bremervörde), Thea Friederike Brandes (Bad Münder), Hannes Brüning (Wildeshausen), Arno Klokkers (Laar), Paul Jacob Klingelhöller (Wrohm), Matthias Hunfeld (Börger), Hannah Brankow (Uetze), Renke Weers (Uplengen) und Kilian Grothaus (Garrel) haben sich beim Wettbewerb an der BBS Ammerland im Bad Zwischenahner Ortsteil Rostrup gegen die Konkurrenz durchgesetzt und vertreten den nördlichen Teil Niedersachsens beim Landesentscheid.

Der Wechsel der Zitzengummis war die Teamaufgabe, eine neue Erfahrung für die Teilnehmer, die bei den vorherigen Kreisentscheiden als Einzelkämpfer arbeiten mussten. Am Dienstag in Rostrup bekamen sie Partner zugelost und sollten zeigen, dass sie auch im Team arbeiten können. „Ihr habt 45 Minuten, dass sollte ausreichend Zeit sein“, kündigte Detlef Helmers, einer von zahlreichen erfahrenen Preisrichtern an. Arno Klokkers und Paul Klingelhöller kamen, wie viele andere Teilnehmer am Anfang ganz schön ins Schwitzen, meistern den Wechsel dann aber doch.

In anderen Aufgaben ging es für die 61 angehenden Landwirte und Landwirtinnen darum, in Tests Allgemein- und Fachwissen zu beweisen oder Futtermittel, Saatgut und Werkzeuge zu erkennen. „Eine Aufgabe ist es auch, im Internet nach einem Angebot für einen gebrauchten Schlepper zu recherchieren, und nach verschiedenen Kriterien den richtigen auszuwählen“, erklärte Marlies Logemann, bei der Landwirtschaftskammer in Oldenburg zuständig für Aus- und Weiterbildung und die Landjugend.

Nicht jeder Teilnehmer ist mit allen Aufgaben aus dem Alltag vertraut. „Wer mit Milchviehhaltung nichts zu tun hat, hat bei der Praxisaufgabe vielleicht Schwierigkeiten“, sagte Logemann. „Aber die möglichen Aufgabenstellungen sind vorher bekannt, wer will, kann also üben.“ Zudem würden die Aufgaben an die jeweilige Region angepasst. „In Celle, wo der zweite Regionalentscheid stattfindet, gibt es eine andere Praxisaufgabe.“ Die Teilnehmer, die am 29. und 30. März in Nienburg ganz oben auf dem Treppchen stehen haben dann die Chance, vom 2. bis 6. Juni in Herrsching in Bayern beim Bundesentscheid dabei zu sein.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.