• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Siag in Emden reicht Insolvenzantrag ein

17.10.2012

Emden /Hannover Der angeschlagene Offshore-Zulieferer Siag Nordseewerke aus dem ostfriesischen Emden hat Insolvenz angemeldet. Betroffen davon sind rund 700 Mitarbeiter. Das Amtsgericht Aurich bestätigte am Mittwoch den Eingang eines entsprechenden Antrags. „Bei uns wurde heute ein Eigenantrag vom Unternehmen selbst eingereicht“, sagte Richterin Katja Paulke.

Ein Sprecher des niedersächsischen Wirtschaftsministeriums sagte, dass ungeachtet des Insolvenzantrags ein für Freitag anberaumtes Krisengespräch in Hannover stattfinden werde. „Es geht jetzt darum, in eine geordnete Insolvenz zu gehen. Damit wird sichergestellt, dass weiter gearbeitet und Aufträge abgearbeitet werden können“, erklärte Ministeriumssprecher Christian Budde.

Mehr dazu in der nächsten Ausgabe der NWZ.

Weitere Nachrichten:

Nordseewerke | Amtsgericht Aurich | NWZ

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.