• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

So fix ist der neue Schnellbus

06.05.2017

Westerstede Die erste Landesbusline Niedersachsens ist am Start. Die „S35“ verbindet in nur rund 30 Minuten Westerstede und Oldenburg. Im Stundentakt, sieben Tage die Woche von frühmorgens bis spät in die Nacht.

„Wir wollen auch die Zentren in Niedersachsen, die nicht über einen Schienenanschluss verfügen, miteinander vernetzen und einen Anschluss an den nächsten Bahnknoten bereitstellen“, sagte Verkehrsminister Olaf Lies (SPD) am Freitag in Westerstede (Kreis Ammerland).

Weitere Landesbuslinien sollen folgen, der Minister hofft auf 15 in den kommenden drei Jahren. Offizielle Anträge liegen im Moment beim Wirtschaftsministerium zwar noch nicht vor. Aber als möglicherweise zweite Schnellbusstrecke ist die Verbindung Helmstedt-Wolfsburg im Gespräch. Die Linien sollen das Bahnangebot ergänzen und keine Konkurrenz zu bestehenden Angeboten sein. Nach einer Studie kommen insgesamt 35 Verbindungen als Landesbuslinie infrage.

Ein Landeszuschuss soll die Hälfte des Betriebsdefizits abdecken. Die andere Hälfte müssen die zuständigen Landkreise übernehmen.

Jährlich will das Land die Schnellbuslinien mit bis zu zehn Millionen Euro unterstützen. Mit dem neuen Angebot soll der Umstieg vom Auto auf den öffentlichen Nahverkehr erleichtert und Mittelzentren gestärkt werden.

Das funktioniert nur mit direkten und schnellen Verbindungen – Landesbuslinien müssen etwa doppelt so fix sein wie der normale Busverkehr. Ab Herbst gibt es auch Wlan an Bord.  Wer eine Probefahrt machen will, kann am Muttertag, 14. Mai, ganztätig kostenlos die Linie Oldenburg-Westerstede ausprobieren.

Weitere Nachrichten:

SPD | BMWi

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.