NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

JUSTIZ: Sonnenrad oder Hakenkreuz?

07.11.2009

LEER Sonnenrad oder Hakenkreuz – das ist die Frage, auf welche die Justiz am kommenden Dienstag eine Antwort finden muss. Dann steht der 56-jährige Künstler Reno Kassmann aus Moormerland (Kreis Leer) vor dem Leeraner Amtsgericht.

Angeklagt ist er wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen. Er selbst hingegen spricht von Kunst. „Ich bin politisch nicht rechts, ich distanziere mich von allen politischen Parteien und vor allem von der neonazistischen Bewegung“, schreibt Kassmann in einer Mitteilung. „In mir schlägt das Herz eines freien Friesen, der sich der Kunst in jeder Hinsicht verschrieben hat“, heißt es dort weiter.

Fakt ist: Im Januar entdeckten zwei Polizeibeamte an Kassmanns Pavillon in etwa zwei Meter Höhe ein in Gelb gemaltes Hakenkreuz und ein weiteres Hakenkreuz, das verkehrt herum gemalt war. Im April waren es drei gelbe Hakenkreuze, und drei, die verkehrt herum waren. Für Kassmann sind das Sonnenräder.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Staatsanwaltschaft sieht das anders. Sie erhob Anklage gegen den Künstler. Kassmann erkennt darin „Zensur und Beschneidung meiner freien künstlerischen Arbeit“. Das Sonnenrad sei ein Glücksbringer, erklärt der in Logabirum geborene Künstler. Optisch sehe es nun mal aus „wie ein Kreuz mit winkeligen Ecken“.

Der Pressesprecher des Leeraner Amtsgerichts, Norbert Bruns, sagt anhand von Fotos, die in der Akte liegen: „Das ist ein gelb gemaltes Hakenkreuz. Ich glaube, eindeutiger kann man ein Hakenkreuz gar nicht malen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.