• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Sorge Vor Sturmfluten: 1-PS-Bahn auf Spiekeroog droht das Aus

11.03.2020

Spiekeroog Der historischen Pferdebahn auf der ostfriesischen Insel droht das Aus. Grund ist das in die Jahre gekommene Tor innerhalb des Deiches, durch das im Sommer die Bahn gezogen wird, wie der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) am Dienstag mitteilte. Er lässt Mitte März prüfen, wie verlässlich das Bauwerk noch gegen Sturmfluten schützt. Derzeit wird das sogenannte Deichschart durch Großsandsäcke zusätzlich gesichert.

„Die Zukunft ist ganz ungewiss“, sagte der Bürgermeister der Insel, Matthias Piszczan (CDU). 2020, dem Jahr des 135. Geburtstages der Bahn, werde sie aber auf jeden Fall noch fahren, denn das Tor müsse für die geplante Prüfung geöffnet werden. „Am 15.4. wird es aufgemacht. Bislang haben wir die Mitteilung, dass es bis zum 31.8. aufgehalten wird.“

Ungefähr 15.000 Touristen nutzen die Bahn nach Angaben des Bürgermeisters jedes Jahr für einen Ausflug. Während der Hochsaison fährt das museale Gespann mit Platz für gut ein Dutzend Menschen mehrmals am Tag auf der etwa einen Kilometer langen Strecke hin und her. Zwei Pferde ziehen es im Wechsel.

„Uns ist bewusst, dass die Pferdebahn einen hohen touristischen Stellenwert hat. Wir legen deshalb größten Wert auf eine umfassende und genaue Prüfung“, heißt es in der Mitteilung von NLWKN und der Nordseebad Spiekeroog. Der Bürgermeister schätzt, dass ein Deich vielleicht nur ein Fünftel der Kosten eines neuen Deichscharts ausmachen würde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.