• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Staatsanwaltschaft nennt Zahlen zu Beluga

23.04.2013

Bremen Die Geschäftsleitung der Bremer Beluga-Reederei hat nach Angaben der Staatsanwaltschaft die wirtschaftliche Lage für den Einstieg des Finanzinvestors Oaktree geschönt. Der damalige Firmenchef Niels Stolberg und zwei weitere Verdächtige hätten den Auftragsbestand im Jahr 2010 um mindestens 189 Millionen US-Dollar und im Jahr 2011 um mindestens 316 Millionen Dollar überhöht dargestellt, teilte die Anklagebehörde am Montag mit.

Sie wirft den drei Männern Kreditbetrug und zudem Bilanzfälschung für das Jahr 2009 vor. Außerdem beschuldigt sie Stolberg der Untreue in 14 Fällen. Beluga war 2011 in die Insolvenz gegangen und ist inzwischen abgewickelt.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der NWZ.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.