• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Segelschulschiff „Gorch Fock“ wird fertig gebaut
+++ Eilmeldung +++

Entscheidung Der Verteidigungsministerin
Segelschulschiff „Gorch Fock“ wird fertig gebaut

NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

„Standort ist dauerhaft gesichert“

02.08.2005

Die Ausbildungszeit beträgt drei Jahre. Der Berufsschulunterricht (in Blöcken) wird in Oldenburg bei der Milchwirtschaftlichen Lehr- und Untersuchungsanstalt absolviert.

Im Nordmilch-Werk Strückhausen sind damit insgesamt 14 Auszubildende beschäftigt. Ausgebildet werden – neben den genannten Berufen – auch Mechatroniker sowie Industriemechaniker im Fachbereich Betriebstechnik.

Werksleiter Franz-Josef Tillmann sieht die Einstellung der Auszubildenden als ein weiteres Signal, dass der Standort Strückhausen „nun dauerhaft gesichert“ ist. Die Auftragslage seit gut, so Tillmann gestern bei der Begrüßung der Auszubildenden. Im ersten Quartal des Jahres wurden 12 000 Tonnen Milchpulver produziert, außerdem sei die Eiskremproduktion um 1,8 Prozent gestiegen. In Strückhausen sind noch rund 300 Mitarbeiter beschäftigt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.