• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

„Thema Familie hat Konjunktur“

20.02.2009

OLDENBURG Alle reden von der Krise. Ursula von der Leyen, Bundesfamilienministerin, nicht. „Das Thema Familie hat in Deutschland Konjunktur“, sagte sie am Donnerstag anlässlich der Verleihung des EWE-Medienpreises „Oldenburger Feder“ in Oldenburg.

„Dass im vergangenen Jahr wieder mehr Kinder geboren wurden, werte ich jedoch noch nicht als eine Trendwende. Ich sehe es als einen Vertrauensvorschuss der Mütter und Väter an“, sagte die CDU-Politikerin. In Deutschland gebe es immer noch zu wenige Mütter in Führungspositionen. Noch schlechter stünden in der Statistik nur noch Estland und Zypern da. „Das Thema Kinder und Familie ist hier im Land hochemotional. Und es geht alle etwas an. Rabenmütter, Heimchen am Herd, das sind die Schlagwörter, die Klischees. Doch die Zahlen sprechen für sich. Immer mehr junge Väter nehmen die Elternzeit in Anspruch“, so die Ministerin.

Mütter bräuchten kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn sie ihren Beruf ausübten. „Kein Kind leidet in der Kinderbetreuung. Im Gegenteil: Kinder brauchen andere Kinder.“ Außerdem sei diese ein weiterer Schritt zur Integration von Migranten-Kindern schon vor der Schule.

Auch Unternehmen müssten umdenken, forderte von der Leyen. „In der Zukunft werden sie auf gut ausgebildete Frauen auf dem Arbeitsmarkt angewiesen sein. Kinderbetreuung ist da eine gute Investition“, glaubt die Ministerin.

Anschließend gratulierte sie den Preisträgern der „Oldenburger Feder“, die alle mit Beiträgen über die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ins Rennen gegangen waren. Über den ersten Preis freute sich Jutta Hoffritz (Hamburg), der zweite und dritte Preis gingen an Julia Siepmann (Berlin) sowie Catrin Boldebuck und Doris Schneyink (beide Hamburg).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.